Ruhr-Casino erneut Zweiter

Die Tänzer des Ruhr-Casino im VfL Bochum haben auch das zweite Bundesliga-Turnier auf dem sechsten Rang abgeschlossen. Die Latein-Formation konnte trotz personeller Schwierigkeiten überzeugen.

In den vergangenen zwei Wochen hatte die Bochumer Formation unter Ausfällen zu leiden. Auf zwei Positionen mussten Damen umgestellt werden und somit neue Schrittfolgen lernen. Auch beruflich und krankheitsbedingt gab es Trainingsausfälle, so dass die zu erwartende Leistung nur schwer einschätzbar war. Das Ruhr-Casino löste die erste Hürde beim Turnier in Mülheim aber besser, als erwartet.

Die Darbietung der Choreografie „Up high on heels“ in der Vorrunde gefiel dem Trainer-Duo Lars Biercher und Miriam Perplies gut. Allerdings reichte es auch dieses Mal nicht für das große Finale. Aber: „Wir wurden in der Vorrunde schon besser benotet, als beim Saisonauftakt“, sagt Coach Biercher. Dafür gab es im kleinen Finale dann einige Patzer. Sieger mit allen Einsen wurde – mal wieder – der GGC Bremen A.

In zwei Wochen, am 7. Februar, gastiert die Latein-Bundesliga erstmals in Bochum. Beim Heimturnier in der Rundsporthalle wollen die Formationstänzer des Ruhr-Casino noch mal zeigen, was in ihnen steckt.