Reus und Wendrich stehen zur Wahl als Sportler des Jahres

Sprint-Star Julian Reus vom TV Wattenscheid 01.
Sprint-Star Julian Reus vom TV Wattenscheid 01.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Wattenscheider Julian Reus, neuer Rekordhalter des deutschen Sprints, und Falk Wendrich, Nachwuchs-Hochspringer, stehen zur Wahl als Deutschlands (Jugend-)Leichtathleten des Jahres 2014.

Sprinter Julian Reus vom TV Wattenscheid 01 steht zur Wahl als deutscher Leichtathlet des Jahres 2014. Eine Überraschung ist das nicht nach der starken Saison, die nicht zuletzt den neuen Deutschen Rekord über 100 m(10,05 sec) zu bieten hatte. Außerdem war der Sprint-Star vom TV 01 Deutscher Meister über 100 Meter und mit der 4x100-Meter-Staffel der Blauhemden. Die Krönung war der Gewinn der Silbermedaille mit der Staffel bei der Europameisterschaft in Zürich. Der angeschlagene Wattenscheider legte als Startläufer des DLV-Quartetts mit einer starken Leistung den Grundstein für den Erfolg. Abstimmen können alle Reus-Fans auf der Internetseite von „leichtathletik.de“.

Wattenscheids Manager Michael Huke ist unterm Strich sehr stolz auf Reus: „Der Deutsche Rekord unterstreicht, dass wir eine Sprinthochburg sind und bleiben wollen. Julians Leistungen sind auch eine Auszeichnung dafür, dass wir uns in dieser Disziplin jahrelang engagiert haben – auch in Zeiten, als Europa nicht so über den deutschen Männersprint gesprochen hat wie in diesem Jahr.“

Als Jugend-Leichtathlet des Jahres ist 01-Hochspringer Falk Wendrich nominiert. In diesem Jahr wurde er Deutscher Jugendmeister in der Wattenscheider Lohrheide und Fünfter der U20-WM in Eugene. Wendrich war bereits Jugend-Leichtathlet 2012 und hat sich nach einer Verletzung im vergangenen Jahr eindrucksvoll zurückgemeldet.