PSV landet auf Platz zwei

Zahlreiche Judoka der Polizei-Sportvereinigung Bochum nahmen am internationalen Turnier in Meeuwen-Gruitrode, Belgien, teil. Über 1000 Aktive aus ganz Deutschland, Belgien und den Niederlanden waren am traditionellen Judoturnier auf der Matte. Das besondere an diesem Turnier ist, dass zunächst „normal“ im Stand gekämpft wird und abends separat ein reines Bodenturnier statt findet.

Lisa Alimov aus der Altersklasse U 14 holte überraschend bei ihrem ersten internationalen Turnier nach drei überlegenen Siegen gleich die Goldmedaille. Martin Bouali, ebenfalls U14, konnte sich über Bronze freuen. Miriam Berghoff wurde bei den Frauen Zweite und Désirée Haarmann Dritte. Markus Bader gewann ebenfalls Bronze.

Besonderst erfolgreich waren die PSV-Kämpferinnen und Kämpfer aber am Boden. Hier hatten sie bereits mehrmals die Vereinswertung gewonnen. Das blieb ihnen diesmal zwar verwehrt, sie freuten sich aber trotzdem über einen zweiten Platz in der Mannschaftswertung hinter dem belgischen Team der Judoschule Lummen und vor dem PSV Herford.

1. Platz: Andrea Haarmann, 2.: Désirée Haarmann, Valentine Gallwas, Moritz Heibrock,Vladimir Alimov, 3.: Lea Föbus, Julia BroszatMeike Euler, Janina Seidel, Matthias Engel, Markus Bader, Jürgen Wagner und Klaus Föbus.