Probst mit neuer Bestzeit

Die alte Bestzeit pulverisiert – es war wahrlich kein schlechter Tag für Wattenscheids Läufer Marius Probst. Der Deutsche U23-Meister über 1500 Meter hat beim Internationalen Läufermeeting in Pliezhausen seine Bestleistung über 3000 Meter auf 8:12,56 Minuten gedrückt. Trainer Tono Kirschbaum war begeistert: „Eine Steigerung von 30 Sekunden, das ist schon hervorragend. Aber es zeigt seine Entwicklung, nachdem Marius zuletzt ja schon über 1000 Meter in Dortmund sehr stark war.“ Bei der 25. Auflage des Sportfestes in Pliezhausen belegte Probst Rang sechs.

Nachwuchssprinter Kai Köllmann war mit einer 4x100-Meter-Staffel des DLV im Einsatz, die in 39,82 Sekunden gewann. „Megageile Zeit“, freute sich der Deutsche U20-Hallenmeister.

Beim Springer-Meeting in Garbsen glänzten zwei TV-01-Nachwuchskräfte mit Bestleistungen. Ronja Frei sprang 5,88 Meter weit, Noel Zang trumpfte im Hochsprung auf (1,95m). „Ich bin damit sehr zufrieden, darauf lässt sich aufbauen“, meinte Trainer Peter Schnabel, „denn wir hatten nicht gerade optimale Bedingungen. Es war kalt, dazu kam ein schwieriger Wind.“ Lisa Kurschilgen wurde Zweite im Weitsprung (6,05m), die frischgebackene Hochschulmeisterin Julia Stockmann Dritte im Hochsprung (1,72m).