Perfekt: AstroStars haben die Play-Offs erreicht

Jimmy Sherburneu und die AstroStars Bochum spielen auch nächste Saison in der 2. Liga.
Jimmy Sherburneu und die AstroStars Bochum spielen auch nächste Saison in der 2. Liga.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die AstroStars Bochum haben die Play-Offs definitiv erreicht. Dies versicherte Hans-Peter Diehr am Montag nach umfangreicher Bewertung aller denkbaren Ergebnisse.

Es war eine lange Prozedur, bei der Hans-Peter Diehr alle Eventualitäten mehrmals durchgerechnet hat. Am Montagfrüh um 0.42 Uhr war es dann soweit. „Nach einigen Berechnungen steht definitiv fest: Wir sind in den Playoffs“, konstatierte der Manager der VfL AstroStars.

Damit ist das Bochumer Top-Team am Ziel seiner Wünsche, denn das Erreichen der Playoffs ist gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Klassenerhalt. „Und das bedeutet, dass es auch in der nächsten Saison Zweitliga-Basketball in Bochum geben wird“, sagte Diehr hocherfreut und merkte an: „Ich empfinde das in dieser bärenstark besetzten Todesliga als Riesenerfolg.“

Für Platz vier müssen zwei Siege her

Obwohl noch zwei Spieltage sowie am morgigen Mittwoch, 25. Februar, das Nachholspiel zwischen Recklinghausen und Stahnsdorf auf dem Programm stehen, können die Bochumer nicht mehr aus den Playoff-Rängen verdrängt werden. „Es gibt mehrere Varianten, ich habe sie alle durchgerechnet. Es gibt keinen Fall, in dem wir noch abgefangen werden können“, stellte Diehr klar.

In den letzten beiden Partien geht es für die AstroStars darum, auf welchem Platz sie die Hauptrunde beenden. Derzeit sind die AstroStars auf Rang fünf. Die ersten Vier haben im Playoff-Achtelfinale (Hinspiel: 14./15. März) Heimrecht gegen die Vertreter der Pro B-Südstaffel. Hierfür stehen die Chancen aber nicht ganz so gut, wie Hans-Peter Diehr zu verstehen gab: „Wenn wir beide Spiele gewinnen sollten, könnte es eventuell noch zum vierten Platz reichen.“