Olaf Dau setzt die Spikes ein

Bereits am kommenden Freitag, den 2. Januar 2015, so früh wie bislang noch nie, beginnt für das Bochum/Wittener Superkart Team die Saison 2015. Getreu dem Motto „gut durch den Winter“, geht das Superkart Team/Reifen Tanski „auf das Glatteis“ in die nun siebte StattAlm-Winterwelt in Ahaus.

Insgesamt 20 Teams starten im Münsterland in Ausscheidungsrennen, jeweils zu viert, gegeneinander und müssen sich in Einzelrennen für die Teilnahme am Viertelfinale, dann Halbfinale bis möglichst zum Finale, qualifizieren. Pro Reifen sind 74 Spikes montiert und sollen auf dem glatten Untergrund wenigstens ein wenig Grip geben. An den Start für das Superkart Team/Reifen Tanski gehen, neben dem Teamchef Olaf Dau, Sebastian Finke, Jan Philipp und Stefan Werner Choinowski.

Im letzten Jahr konnte sich das Superkart Team/Reifen Tanski bis auf den zweiten Platz, also in das begehrte Finale, vorkämpfen, aber, so wendet Olaf Dau ein: „Gerade Ice-Kart ist unberechenbar, es fängt nicht nur damit an, welches Kart man bei der Auslosung erhält, sondern auch wer sich am wenigsten dreht, denn in jeder Runde verändert sich die Strecke.“

Laufende Informationen über diesen Wettbewerb gibt es auf Facebook: www.facebook.com/SuperkartTeam.