Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Jugendfußball

Nur Wörns’ Jungs wissen, wie man siegt

24.09.2012 | 17:23 Uhr
Nur Wörns’ Jungs wissen, wie man siegt
Jubeln von der Tabellenspitze aus: Die U15-Spieler des VfL.Foto: Manfred Sander

Durch das 4:0 gegen Preußen Münster bleibt die U15 des VfL ganz oben Für die übrigen Bochumer Jugendteams lief es am Wochenende weniger gut. Hordels U17 kassiert eine herbe Pleite.

Eintracht Dortmund -
SG Wattenscheid 09 U19 1:0 (0:0)

SG: Kaistra - Rößler (87. Agacik), Watermann (66. Grabienski), Schmidt, Haar, Karatas, Solak (59. Stoyanov), Gerling (53. Heidemann), Demircan, Skarlatos

Tore: 1:0 (75.)

Westfalenliga. Nach der dritten Niederlage in Folge wird es „so langsam eng“ für die SG, erkannte auch Trainer Denis Tahirovic. Sein Team hatte mal wieder bedeutend mehr Spielanteile als der „kick-and-rush“ praktizierende Gastgeber, konnte aber erneut keine Treffer erzielen. „Das Tor scheint momentan wie zugenagelt für uns. Wir hatten vier hundertprozentige Chancen“, so Tahirovic. Michael Kupilas hatte die hochkarätigste. Er traf in der zweiten Hälfte die Latte. Die SG rutscht auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

DJK TuS Hordel U19 -
SpVgg Erkenschwick 0:0

DJK: Brödtner - Arendt, Lücke, Türkyilmaz, Leone (64. Missun), Al, Schulte, Tugyan, Berlinski, Baltruschat, Duran (78. Emen)

Landesliga. Als Tabellenführer empfing Hordel die zweitplatzierten Erkenschwicker und zeigte dabei „die beste Saisonleistung“, so Trainer Carsten Blankenagel. „Unser Zweikampfverhalten und die Umsetzung der taktischen Vorgaben waren sehr gut“, so der Coach, „einzig die Tore haben gefehlt.“ Die „Schwicker“ verhielten sich unerwartet defensiv und ließen die Hordeler zahlreiche - ungenutzte - Möglichkeiten kreieren. Hasan Duran zeichnete sich im Auslassen von Großchancen aus. Durch den Punktverlust rutschen die Grün-Weißen auf den dritten Rang.

Kommentare
24.09.2012
18:46
Nur Wörns’ Jungs wissen, wie man siegt
von Rasbo | #1

Zu SG 09, U19: Mir ist es zu einfach, den Misserfolg nur auf die Abschlußschwäche zu schieben. Wer das Spiel am Sonntag verfolgt hat, musste erkennen, dass 09 bereits im Spielaufbau große, auch technische Schwächen z. B. Bei der Ballannahme offenbart hat, die auch mit den miserablen Platzverhältnissen nicht zu erklären waren. Darüber hinaus schaffen es insbesondere die Altjahrgänge nicht, dass Spiel zu organisieren, den nötigen Druck aufzubauen und die jungen Spieler zu führen. Für mich klar eine Angelegenheit des Trainers, der das erkennen und entsprechend ändern muss.

Funktionen
Aus dem Ressort
Klubs wollen gemeinsam protestieren
Fußball
Die Fußballklubs des Kreises Bochum rücken zusammen und üben sich in Solidarität. Das jedenfalls ist die Absicht von Norbert Werdelmann, dem...
„Sossis“ Hoffnung auf Leichtigkeit
Leichtathletik
Sie reist als Dritte der Weltjahresbestenliste zur Hallen-Europameisterschaft nach Prag, außerdem als zweitbeste Europäerin; und, das sollte man...
Relegationsplatz rückt in weite Ferne
Volleyball
Mit der 0:3-Niederlage beim Abstiegskonkurrenten SG Werth/Bocholt rückt der Relegationsplatz für die Regionalliga-Frauen des VfL Telstar Bochum in...
Der Kader des VfL Bochum steht vor einem erneutem Umbruch
Kaderplanung
Dem VfL Bochum steht viel Arbeit ins Haus: 12 Verträge laufen im Sommer aus. Was bedeutet, dass 12 Spieler den VfL verlassen könnten.
Es gibt wieder mehr Alternativen beim VfL Bochum
Personal
Gregoritsch, Tasaka und Fabian mischen beim intensiven Training am Dienstag kräftig mit. In Düsseldorf könnte Sestak eine neue Chance erhalten.
Fotos und Videos
Wattenscheid schafft Remis
Bildgalerie
Regionalliga
Damenhandball Oberliga
Bildgalerie
Bochum
VfL Bochum spielt nur 3:3
Bildgalerie
VfL Bochum
Linden verpasst Sensation
Bildgalerie
Westfalenpokal
article
7130549
Nur Wörns’ Jungs wissen, wie man siegt
Nur Wörns’ Jungs wissen, wie man siegt
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/bochum/nur-woerns-jungs-wissen-wie-man-siegt-id7130549.html
2012-09-24 17:23
Bochum