Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Auswärts in Erkenschwick

Nur gute Erinnerungen

09.11.2012 | 17:21 Uhr
Funktionen
Nur gute Erinnerungen
Bei den Fans beliebt für seine rustikale, aber faire Spielweise: Rechtsverteidiger Marvin Rathmann, der in Erkenschwick mit angebrochener Nase auflaufen wird.Foto: Gero Helm

Es hat nicht lange gedauert, bis Marvin Rathmann von den Fans wegen seiner rustikalen, meist aber fairen Spielweise auf den Spitznamen „die Axt“ getauft wurde. Der Rechtsverteidiger des Oberliga-Tabellenführers SG Wattenscheid 09 wird auch morgen (14.30 Uhr) bei der SpVgg. Erkenschwick auflaufen. Mit angebrochener Nase, versteht sich.

Die Erinnerungen ans Stimbergstadion dürften auch bei Rathmann Gänsehaut auslösen. Im März entschieden die Wattenscheider das damalige Westfalenliga-Spitzenspiel mit 3:0 für sich, zogen so das Aufstiegs-Ticket. Damals reisten rund 700 Anhänger mit nach Erkenschwick. „Das ist eines der Spiele, auf das wir uns ganz besonders freuen“, sagt Trainer André Pawlak: „Wir fahren erneut als Tabellenführer hin. Die Atmosphäre in der letzten Saison war großartig.“

Pawlak belässt es dann aber bei dieser kurzen Rückschau und widmet sich lieber dem Gegner. Der wurde nach furiosem Start mit vier Siegen in Folge allerdings bis auf Rang sechs durchgereicht, dürfte mit dem Aufstieg (allein aus finanziellen Gründen) nichts zu tun haben. Die Spielvereinigung rangiert elf Punkte hinter Tabellenführer Wattenscheid, der seinerseits auf dem besten Weg in die Regionalliga ist. „Wenn man Erkenschwick ins Spielen kommen lässt, können sie auch uns gefährlich werden. Dort haben sie nicht nur mit Stefan Oerterer und Sebastian Westerhoff eine enorme Qualität“, ist Pawlak nicht entgangen, dass sich die Elf von Magnus Niemöller zuletzt ein 2:2 beim Tabellendritten TuS Erndtebrück erkämpft hat.

Zuletzt musste André Pawlak auf einigen Positionen umstellen. Flügelstürmer Milko Trisic ist weiter fraglich, bei Innenverteidiger Alexander Thamm (Bandscheibenprobleme) ist ein Einsatz so gut wie ausgeschlossen. Christian Luvuezo (für Thamm) und Kevin Brümmer (für Trisic) bieten sich zwar als Alternativen an. Doch auch Nico Buckmaier könnte als Ersatz auf der Außenbahn taugen. Variationsmöglichkeiten hat Pawlak jedenfalls, wie immer, mehr als genug.

Felix Groß

Kommentare
Aus dem Ressort
Vor der Verbeek-Vorstellung will der VfL die 25 Punkte
Vorschau
Ehe Bochum wohl kommende Woche Gertjan Verbeek als neuen Trainer bestätigt, will "Funny" Heinemann mit einem Heimsieg die Hinrunden-Bilanz polieren.
Toku heißer Kandidat auf Klöpper-Nachfolge
Wattenscheid 09
Fußball-Regionalligist SG Wattenscheid 09 hat nach der überraschenden Entlassung von Christoph Klöpper bereits Gespräche bezüglich der Nachfolge...
Gregoritsch könnte dem VfL Bochum gegen Aue wieder helfen
Gregoritsch
Siegt der VfL im letzten Spiel des Jahres gegen Aue, verabschiedet sich Interimstrainer Heinemann ohne Niederlage. Ein Rückkehrer könnte dabei helfen.
AstroStars Bochum liebäugeln mit Rang zwei
Basketball
Die Lösung ist nicht optimal, aufgrund der Fußballturniere im Januar in der Rundsporthalle ließ sich die Vorverlegung des Verfolgerduells aber nicht...
Klöpper von Entlassung überrascht
Wattenscheid 09
Die jüngste Vorstands- und Aufsichtsratssitzung am Dienstagabend endete beim Fußball-Regionalligisten SG Wattenscheid 09 mit einer großen...
Fotos und Videos
AstroStrars auf Platz 2
Bildgalerie
Basketball 2. Bundesliga
Esser rettet Bochum 0:0
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum-Ultras zündeln erneut
Bildgalerie
Ultras
VfL-Remis gegen St Pauli
Bildgalerie
Zweite Liga