Nur drei Spieler sollen bleiben

Hat sicher Redebedarf: Kapitän David Zajas’ Vertrag läuft noch bis 2016.
Hat sicher Redebedarf: Kapitän David Zajas’ Vertrag läuft noch bis 2016.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Bis die U23 des VfL Bochum im Sommer abgemeldet wird, haben die Verantwortlichen noch viel Arbeit vor sich. Es gilt auch Auflösungsverträge auszuhandeln.

Bis die U23 im Sommer abgemeldet wird, haben die Verantwortlichen noch viel Arbeit vor sich. 24 Spieler stehen unter Vertrag, knapp die Hälfte der Arbeitspapiere könnte auch darüber hinaus noch gültig sein.

Laut transfermarkt.de sind sechs Spieler (Fechner, Zajas, Stock, Kurt, Maria, Bluni) bis 2016 gebunden. Vier weitere Verträge verlängern sich nach einer gewissen Anzahl von Spielen, mit Details will der Verein in diesem Fall nicht rausrücken. „Wir müssen zuerst mit den Spielern sprechen, das war in der Kürze der Zeit nicht zu leisten“, sagt Nachwuchs-Geschäftsführer Timo Saviano.

Ab dem 7. April will sich Nachwuchsleiter Alexander Richter mit den Spielern zusammensetzen. Bis dahin sind die U23-Akteure angehalten, sich nach neuen Vereinen umzuschauen. Ansonsten wird es bei den meisten Gesprächen wohl nur um Vertragsauflösungen gehen. „Wir stehen natürlich auch denen zur Seite, deren Vertrag ausläuft“, will Richter niemanden im Stich lassen.

Übernommen werden wahrscheinlich maximal drei Spieler, die sich aber auf eine Ausleihe einstellen müssen. Kandidaten könnten Michael Maria, Laurynas Kulikas, Julian Stock, Sinan Kurt oder David Niepsuj sein.

A-Jugend: Fiedler mit Chancen

Bei der A-Jugend stehen außerdem die Entscheidungen über die Altjahrgänge an, sechs sind es an der Zahl. Atakan Karazor und Torhüter Lukas Fiedler haben wohl die besten Chancen.