Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball - Landesliga kompakt

Mit Eppendorf ist im

25.05.2012 | 15:40 Uhr
Mit Eppendorf ist im

Dass der Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga noch mal so spannend werden würde - wer hätte es vor drei Wochen gedacht? Damals war der SC Weitmar 45 dem rettenden Ufer schon ganz nah, SW Eppendorf so gut wie abgestiegen. Und der WSV Bochum 06 wanderte, wie schon in der gesamten Saison, irgendwo zwischen Gut und Böse. Seit dem letzten Spieltag aber ist alles wieder offen. Vom elften bis zum vorletzten Platz beträgt der Abstand nur vier Punkte. Aktuell steigen die letzten Vier direkt ab, der Fünftletzte darf eine Relegation spielen.

SW Eppendorf: die Spätzünder

Wann war Eppendorf (15./23 Punkte) eigentlich mal nicht Vorletzter? Seit einer gefühlten Ewigkeit stehen die Mannen von Frank Kirchner weit unten. Doch nach zuletzt zwei Erfolgen hat man den Rückstand auf den Relegationsplatz von neun auf drei Zähler verringert. Jetzt steht den Eppendorfern ein Pflichtsieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht FC 96 Recklinghausen (Mo., 15 Uhr, Engelsburger Straße) ins Haus.

Was läuft so plötzlich besser bei Eppendorf? Fakt ist: Spielerisch hat die Leistung schon in weiten Teilen der Saison gestimmt - doch oft brachten sich die Schwarz-Weißen durch schülerhafte Schnitzer in der Verteidigung um ihren Lohn. Dass SWE verlor, obwohl es selbst drei Tore geschossen hatte, war keine Seltenheit. Zudem sind der Torwart-Wechsel von Christian Vilz zu Simon Kuhn und die Rückkehr von Defensiv-Stabilisator Dario Verres ein wichtiger Faktor. Auch das Restprogramm spricht für Eppendorf: Man spielt neben Recklinghausen nur noch gegen Teams aus dem Mittelfeld.

SC Weitmar 45: die Unkonstanten

Wie ärgerlich für die Kicker vom Waldschlößchen: Nach dem Trainerwechsel hatten sich die Weitmarer (11./27) defensiv gefangen, gewannen zweimal - und entflohen so dem gröbsten Abstiegs-Schlamassel. Zumindest schien es so. Denn nach dem 4:0-Befreiungsschlag gegen Marten vor drei Wochen gab es drei empfindliche Pleiten gegen Abstiegskonkurrenten. Konstanz sucht man vergeblich. Dank des Polsters aus dem März ist man aber immer noch Elfter. Nun muss die Mannschaft von Trainer Jörg Berg (Mo., 15 Uhr, Heinrich-Gustav-Straße) zum WSV Bochum 06.

Gelingt hier kein Sieg, wird der Klassenerhalt zur Herkules-Aufgabe. Denn an den letzten drei Spieltagen trifft man auf Mengede (2.), Zweckel (3.), und Stockum (4.). Auch personell sieht es nicht gut aus: Dennis Mende, Felix Höngen, Daniel Michael und Kevin Trottenberg fallen aus.

WSV Bochum: die Unberechenbaren

Wie Weitmar 45 hat auch die Mannschaft von Spielertrainer Farat Toku (12./26) in den letzten drei Partien nicht gewonnen. Das war in dieser Saison schon öfter so. Irgendwann aber kam immer wieder der Tag, an dem sich die Werner den Frust von der Seele schossen. Der WSV ist mit Eppendorf zu vergleichen. Die Toku-Elf nimmt das Heft oft in die Hand, ramponiert sich die Überlegenheit aber mit krassen Fehlern. Zudem mutet der Werner Spielaufbau schleppend an: Das muss der Gastgeber im Derby in jedem Fall ändern. Für den rot-gesperrten Torwart Peter Küpper spielt Björn Bittorf.

Felix Groß



Kommentare
Aus dem Ressort
Mitspielen und Tickets für Spiel des VfL Bochum gewinnen
Aktion
Die WAZ und der Paketversand Hermes verlosen zwei mal zwei Karten für das Heimspiel des VfL Bochum am Montagabend gegen den 1. FC Union Berlin. Unser „Glückstelefon“ ist am Samstag, 23., und am Sonntag, 24. August, geschaltet. Die Gewinner werden Montag telefonisch benachrichtigt.
SG 09 verspielt eine Führung - schon wieder
Regionalliga
Das Warten auf den ersten Saisonsieg geht weiter: Am vierten Spieltag gab die SG Wattenscheid 09 zum dritten Mal in Folge eine Führung her. Beim FC Kray unterlag der Regionalligist mit 1:2 (1:1). Nach dem Schlusspfiff stand die bittere Erkenntnis: Dieses Spiel hätte die SG 09 nie und nimmer...
Koppmann trifft auf seinen Ex-Klub
Landesliga
Auch wenn er den SV Sodingen „nur“ ein Jahr lang trainiert hat, für Willi Koppmann sind Besuche bei Ex-Vereinen immer etwas Besonderes. Der Coach des VfB Günnigfeld hatte bei den Hernern in der Saison 2009/2010 das sportliche Sagen und stellt sich nun mit seiner Aufsteigertruppe im Glückauf-Stadion...
VfL stopft Finanzloch mit Transfererlösen
Finanzen
Etwas mehr als eine Million Euro hat der VfL Bochum in den letzten Wochen über Transfererlöse eingenommen, dazu kommen die Einnahmen aus der zweiten Pokalrunde. Doch mit den etwa 1,5 Millionen Euro muss der VfL sein Finanzloch stopfen.
Klostermanns Weggang stößt in Bochum auf Unverständnis
Kritik
Der Wechsel von Lukas Klostermann zum Zweitliga-Konkurrenten RB Leipzig stößt bei den Verantwortlichen des VfL Bochum auf Unverständnis. Dennoch hat man sich dem Transfer nicht verweigert, auch weil man mit dem Handel „zufrieden“ ist, wie Sportvorstand Christian Hochstätter sagte.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Derby zwischen Günnigfeld und Höntrop
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
SG 09 gegen RWO
Bildgalerie
Fußball-Regionalliga
Bochum schlägt Stuttgart
Bildgalerie
Pokalsieg
Derby ohne Sieger
Bildgalerie
Stadtderby