Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Basketball

Markus Klotz bleibt ein AstroStar

12.06.2012 | 18:33 Uhr
Markus Klotz bleibt ein AstroStar
Bleibt den VfL AstroStars erhalten: Center Markus Klotz (Mitte) geht demnächst in seine dritte Saison mit den Bochumern.

Die VfL AstroStars Bochum und Markus Klotz haben ihre Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr verlängert. Am Montag erhielten die Bochumer vom 2,05 Meter langen Centerspieler die Zusage für die kommende Spielzeit.

Der Zweitliga -erfahrene Center hatte es in der abgelaufenen Saison auf 7,3 Punkte pro Spiel gebracht, hatte aber bedingt durch den erfolgreichen Abschluss seiner Diplomarbeit nur sehr eingeschränkt trainieren können.

Im kommenden Jahr kann Markus Klotz wieder voll angreifen und wird damit sicher ein noch wertvollerer Faktor für die Mannschaft von Trainer Kai Friedrich werden. Damit sind die Aktivitäten auf den „großen Positionen“, die aktuell von Ryon Howard, Dennis Kortmann und Markus Klotz bekleidet werden, jedoch noch nicht abgeschlossen.

Nicht mehr im Kader der Bochumer werden hingegen Sebastian Niebrügge und Nic Schulwitz stehen. Basti Niebrügge, der 2008 von Waltrop nach Bochum kam, beendet seine lange aktive Spielerzeit und wechselt in den Trainerstab der AstroStars, wo er künftig eine U10 und eine U14 der VfL AstroStars betreuen wird. Der Verein bedankt sich ausdrücklich für viele gute Jahre bei dem sympathischen Flügelspieler. Nach nur einem Jahr verlässt auch Nic Schulwitz die Bochumer, den es aus beruflichen Gründen nach Lübeck verschlagen hat.

Der aktuelle Kader stellt sich wie folgt dar: Patrick Abraham (seit 2007 bei den AstroStars), Niklas Geske (SV Dortmund), Ryon Howard (seit 2011), Markus Klotz (seit 2010), Cham Korbi (seit 2011), Dennis Kortmann (seit 2011), Jan Möhring (SV Dortmund) und Sebastian Rathjen (seit 2011). Abgänge bisher: Sebastian Niebrügge (Jugendtrainer), Nic Schulwitz (Ziel unbekannt).

red



Kommentare
Aus dem Ressort
Neururer nimmt 0:5 des VfL Bochum auf seine Kappe
Neururer
„Ich nehme diese Niederlage auf meine Kappe“, sagte Peter Neururer einen Tag nach dem 0:5-Debakel des VfL Bochum in Heidenheim. Dann präzisierte der Trainer: „Ich habe im Vorfeld gesehen, was los war und war doch nicht imstande Spannung aufzubauen.“
VfL Bochum will den Heimsieg und die nächste Serie starten
Heimspiel
Im neunten Pflichtspiel dieser Saison hat es den VfL Bochum erwischt, aber nach der üblen 0:5-Packung in Heidenheim will man an der Castroper Straße eine neue Serie starten - und gleichzeitig den ersten Liga-Heimsieg feiern. Der Gegner ist am Freitag Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg.
Die internationale Bühne ist das Ziel von Ronja Frei
Leichtathletik
nAls Ronja Frei über die Laufbahn des Lohrheidestadions geht, kriegt sie immer noch Gänsehaut. Hier hatte die junge Leichtathletin des TV Wattenscheid 01 vor ein paar Wochen die Deutsche Jugendmeisterschaft mit der 4x100-Meter-Staffel gewonnen. „Es war ein unglaubliches Gefühl, an der vollen Tribüne...
Es läuft gerade gut für Post Langendreer
Tischtennis
Der Bochumer Tischtennis-Landesligist Post SV Langendreer feierte um seinen noch ungeschlagenen Kapitän Frank Berenberg einen 9:4-Sieg gegen SSV Germania Wuppertal II. Der TuS Querenburg freute sich beim 8:8 gegen Fortuna Wuppertal über einen Punkt beim.
Enttäuschende Niederlage für die PSV
Judo 2. Bundesliga
Am kommenden Samstag empfängt Bochum das Judoteam Holle zum Saisonfinale
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
VfL Bochum spielt wieder 1:1
Bildgalerie
VfL Bochum
SG Wattenscheid 09 - SC Verl 0:1
Bildgalerie
Regionalliga
CSV SF Linden - Hasper SV 2:1
Bildgalerie
Landesliga
VfL Bochum bleibt ungeschlagen
Bildgalerie
VfL Bochum