Linden trifft endlich wieder

SV Wanne 11 - CSV SF Linden 1:4 (0:1). Mit einer höchst engagierten Leistung stieß Linden den Bock nach zwei Auftaktniederlagen nun endlich um. „Die Mannschaft hat sich sehr gut präsentiert“, so Trainer Frank Benatelli, der nur nach dem 3:1 etwas zittern musste. „Ansonsten waren wir aber spielbestimmend“, freute sich der Ex-Profi über eine starke Mannschaftsleistung.

CSV: Fuchs - Perez Garcia, Rösner (89. Martinez), Lekic, Koch - Meinert, Labonza - Pflanz (87. Karpec), Scigliotti, Lahchaychi (89. Lawrence) - Mohedano
Tore: 0:1 Scigliotti (19.), 0:2 Pflanz (52., FE), 0:3 Mohedano (56.), 1:3 (60.), 1:4 Pflanz (86.)

SV Brackel 06 - SV Höntrop 3:1 (0:0). „Mucksmäuschenstill“ vor Enttäuschung sei es nach dem Spiel in der Kabine gewesen, sagte Höntrops Coach Thomas Guder. Denn selbst beim Spitzenreiter und designierten Aufsteiger wäre etwas gegangen. „Eigentlich müssen wir nach der ersten Halbzeit 3:0 führen“, raufte sich Guder mehrmals die Haare. Letztlich war Höntrop aber – zumal die letzte halbe Stunde in Überzahl agierend – nicht clever genug. Guder: „Bitter, dass wir uns die Gegentore immer selbst reinhauen.“

SVH: Akmanoglu - Schmidt, Jost, Sadin, Kurmali - Borchert, Michael, Zejewski (71. Schulte) - Hupka, Hülsebusch (71. Wozniak), Bagci
Tore: 1:0 (47.), 1:1 Hülsebusch (57.), 2:1 (64.), 3:1 (72.)