Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball - Westfalenliga kompakt

Kollu backt kleine Brötchen: „Favorit? Ich lach’ mich tot!“

02.11.2012 | 16:53 Uhr
Kollu backt kleine Brötchen: „Favorit? Ich lach’ mich tot!“
Hat zuletzt als hängende Spitze agiert: Hordels Mirko Krüger (re.).Foto: Gero Helm

Lautsprecher-Ansagen sind sein Ding nicht: Bayram Kollu, Trainer des Westfalenliga-Aufsteigers SW Wattenscheid 08, stapelt weiter ganz tief - trotz dreier Siege in Folge, trotz eines gesicherten Mittelfeldplatzes. Vor dem Derby in Wanne-Eickel (So., 14.30 Uhr) backt er weiter ganz kleine Brötchen. „Favorit? Ich lach’ mich tot!“, sagt der 34-Jährige.

Dabei läge diese Rollenverteilung allein aufgrund der Tabellensituation nahe. Dem Vorletzten aus der Nachbarstadt wurden sechs Punkte abgezogen, weil die Gelb-Schwarzen einen Spieler eingesetzt hatten, für den keine Spielberechtigung vorlag. Von diesem Schock haben sich die Wanne-Eickeler bislang nur mäßig erholt, zuletzt allerdings einen 2:1-Sieg gegen Hassel gefeiert.

„So ein Punktabzug geht sicher an die Nerven. Aber die haben sich gefangen“, glaubt Kollu: „Das ist eines unserer Highlight-Spiele. Schließlich spielen wir in einem großen Stadion gegen einen Traditionsverein.“

Zum Personal: Stürmer Khaled Merhi gehört nicht mehr dem Kader der 08er an. „Wir hatten unterschiedliche Auffassungen von Fußball“, so Kollu, der Merhi seit dem 0:6 in Hordel nicht mehr eingesetzt hatte. Weil Benjamin Kann im Kreispokal die Rote Karte gesehen hatte, fällt der Rechtsverteidiger aus. Florian Beyer wird ihn ersetzen.

Ob Kollu seinem Hordeler Trainer-Kollegen Frank Wagener Tipps gegeben hat für die Partie beim FC Borussia Dröschede (So., 14.30 Uhr)? Schließlich gewann Wattenscheid dort vor zwei Wochen deutlich mit 4:0.

Ärgerlich für die DJK TuS Hordel: Aufgrund einer Roten Karte im Kreispokal fällt Innenverteidiger Andreas Büscher aus, was Wagener schon wieder zum Basteln zwingt. Marvin Sell wird einrücken, Johannes Debski ist ein Kandidat für die rechte Abwehrseite. „Ich dachte, wir können den Konkurrenzkampf mal ein bisschen anheizen. Aber dann passiert immer wieder etwas“, ärgert sich der Coach über die Personalprobleme.

Immerhin: Stürmer Dawid Ginczek ist wieder topfit, auch Spielgestalter Kevin Rudolph zeigt nach seinem Mittelfußbruch „aufsteigende Tendenz“. Nachdem Hordel zuletzt zweimal eine 1:0-Führung hergegeben hatte und remis spielte, ist jetzt ein Sieg von Nöten, um die Spitze nicht aus den Augen zu verlieren.

Ihre Drittrunden-Partien im Kreispokal um den Moritz-Fiege-Cup haben sowohl Wattenscheid als auch Hordel locker gewonnen. Hordel gewann 3:2 gegen Phönix Bochum, 08 gewann gegen die DJK Wattenscheid souverän mit 8:0.

Felix Groß



Kommentare
Aus dem Ressort
Der VfL Bochum braucht die Trendwende
Lagebericht
Nach sechs sieglosen Spielen und dem schmerzhaften Aus im DFB-Pokal braucht der VfL Bochum unbedingt ein Erfolgserlebnis. In der 2. Fußball-Bundesliga spielt das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag gegen 1860 München. Patrick Fabian und Timo Perthel können dann wieder mitwirken.
Dariusz Wosz fordert volle Konzentration
Jugendfußball
die U19 des VfL Bochum hat in den letzten Wochen viel Boden verloren und kann sich keine weiteren Aussetzer erlauben. Gegen Viktoria Köln, so Trainer Dariusz Wosz, sei in allen Mannschaftsteilen volle Konzentration gefordert, um die Punkte in Bochum zu behalten.
09 kann sich weiter von der Abstiegszone entfernen
Regionalliga
Fünfhundertundneun. So viele, oder besser: wenige Zuschauer hatten sich vor ziemlich genau zwei Wochen im Lohrheidestadion versammelt, um das 3:1 gegen Schlusslicht Hennef zu sehen. Damit sich die Zuschauerresonanz beim heutigen Heimspiel gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf (Anpfiff: 19.30 Uhr,...
Guder erwartet eine Reaktion
Landesliga
Seit rund vier Monaten ist Thomas Guder nun schon Trainer beim Landesligisten SV Höntrop, das Heimspiel gegen den CSV SF Linden (Sonntag, 14.30 Uhr, Preins Feld) ist für ihn sein zweites Derby. Sein erstes war beim VfB Günnigfeld gleich am ersten Spieltag mit 1:4 ordentlich in die Binsen gegangen –...
VfL entgehen 650.000 Euro - Luthe nimmt Team in die Pflicht
Finanzen
Nach der 1:2-Niederlage in der 2. Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Dynamo Dresden finden der Kapitän des VfL Bochum, Torwart Andreas Luthe, und auch Torjäger Simon Terodde selbstkritische Worte. Innenverteidiger Patrick Fabian kehrte am Mittwoch ins Training zurück.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
RWE besiegt Wattenscheid 6:0
Bildgalerie
Rot-Weiss Essen
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
SG Wattenscheid 09 - FC Hennef 05: 3:1
Bildgalerie
Regionalliga
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL