Kampfstarker Gegner

„Die Spielweise bleibt gleich, egal ob wir gegen Hordel spielen oder gegen Herbede.“ Vor dem Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten SV Herbede (So., 15 Uhr, Hasenwinkeler Str.) macht Frank Benatelli, Trainer des CSV SF Linden, keine Unterschiede zwischen Kreispokal-Halbfinale und Meisterschaft.

Allerdings erwartet der Ex-VfL-Profi auch diesmal „ein schwieriges Spiel, weil Herbede kampfstark ist und mit dem Rücken zur Wand steht.“ Sicherlich würden die Standards gefährlich, ahnt Benatelli, „aber sie sind auch insgesamt einfach eine gute Mannschaft.“

Die Lindener derweil sind nach einer kurzen Schwächeperiode ganz gut reingekommen in die Partie und haben sich mittlerweile auf den fünften Tabellenplatz vorgearbeitet. Allerdings gebe es aktuell „viel Arbeit im Hintergrund“ zu erledigen, sagt Benatelli. Dabei geht es vor allem um die Zukunft der spanischen Spieler. Wojtek Meinert derweil fällt gegen seinen Ex-Klub mit Wadenproblemen definitiv aus.