Jetzt kann der VfL Bochum planen

Als absolut positiv habe ich es am vergangenen Sonntag empfunden, dass der VfL Bochum mal wieder mit einer Spitzenmannschaft mithalten und am Ende sogar ein positives Ergebnis erzielen konnte.

Damit hat der Verein jetzt Klarheit und kann planen, vielleicht sogar schon mit dem Blick über die kommende Saison hinaus. Denn 2016 laufen sehr viele Verträge aus, und sollten wir, was man ja nur hoffen kann, gut in die nächste Saison starten, dann werden sich in diesem Fall ziemlich rasch auch andere Klubs für die entsprechenden Spieler interessieren. Vielleicht kann man ja jetzt, nachdem Michael Gregoritsch und Selim Gündüz verlängert haben, auch andere Spieler dazu bekommen, sich langfristig an den VfL zu binden.

Jedenfalls ist es in meinen Augen sehr wichtig, Planungssicherheit zu haben. Ich fände es nun auch gar nicht so falsch, einen Spieler wie Thomas Eisfeld zu behalten.

Insgesamt betrachtet muss man sagen: Die positive Entwicklung ist einfach da. Ich jedenfalls denke inzwischen nach einem 0:1-Rückstand nicht mehr, dass nun sowieso nichts mehr passieren wird zugunsten des VfL. Und wenn die Entwicklung so weiter geht, dann sehe ich die Mannschaft in der kommenden Saison sicher ein Stück weiter vorne.


Michael Neuhaus (43) bewertet im Wechsel mit drei weiteren VfL-Fans die momentane Lage des Klubs und blickt voraus.