Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Radsport - Sparkassen Giro

Jedermann: Regennasse Frühaufsteher

08.08.2010 | 19:29 Uhr
Jedermann: Regennasse Frühaufsteher
Das WAZ Leserteam mit (v.l.) Albert Henneböhl, Heiko Wagner, Norbert Brachthäuser und Klaus Eickel vor dem Jedermann-Start am Sonntagmorgen.

Strömender Regen begleitet Feld von Rekordgröße. WAZ-Leserteam komplett im Ziel.

Der Wettergott war gestern Vormittag noch nicht in Radsportlaune. Wohl kaum einer der Hobby-Radler, die sich am Sonntag in aller Frühe zum Jedermann-Giro auf ihre Sattel geschwungen hatten, überstand das Rennen ohne eine gehörige Dusche. Petrus als Morgenmuffel, Radfahren im Dauerregen.

Dabei verhieß das Vorspiel Großes. Der abermals umgestaltete Kurs lockte die ersten Jedermänner und -frauen bereits um 6 Uhr zum Einrollen rund um die Zieleinfahrt am Schauspielhaus. Bis zum Start fanden sich über 2300 Starter auf der Königsallee ein – Rekordteilnahme, und nicht zuletzt Verdienst der Möglichkeit, sich nicht nur 50, sondern wie gut zwei Drittel der Pedaleure auch über 100 Kilometer entlang der Bochumer Straßen zu quälen. Pünktlich um 8 Uhr hörten sie den Startschuss – und die ersten Regentropfen aus den Asphalt prasseln.

Unbeeindruckt davon zeigte sich das Leserteam der WAZ: Nicht wie etwa das im selben Startblock gestartete Trio des VfL Bochum mit Nico Michaty, Thomas Reis und Frank Heinemann kämpften sich Albert Henneböhl, Heiko Wagner, Norbert Brachthäuser und Klaus Eickel allesamt ins Ziel. „Es hatte was“, befand der 25-jährige Eickel, der als Schnellster des Quartetts auf Gesamtrang 122 (2:43 std.) finishte, „wenn man einmal im Rennen ist, ist es egal wie nass man wird.“„Es war schon so fies, dass es wieder Spaß gemacht hat“, meinte Wagner, eigentlich Mountainbike-Spezialist, „das war nicht mein letztes Straßenrennen.“

Bastian Angenendt



Kommentare
Aus dem Ressort
Kreative Weltmeister auf einem Rad
Einrad-Hockey
Als Rene Mischliwietz und seine vier Bochumer Mitspieler Lukas und Stefan Gers, Ben Behrens und Maxi Jaik im Juni nach Kanada gereist sind, hätte keiner von ihnen damit gerechnet, eventuell mal von der Oberbürgermeisterin ihrer Heimatstadt, Dr. Ottilie Scholz, geehrt zu werden.
Grumme fehlten Spieler und der Glaube
Volleyball
Verbandsligist Eintracht Grumme hatte bei der 0:3-Niederlage bei m VV Humann IV nicht viel zu bestellen. Zu groß war der durch die Ferienzeit verursachte Aderlaß bei den Bochumern. Trainer klaus Blüggel hätte sich einen anderen Spieltermin gewünscht.
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Turnzentrum verteidigt seine Spitzenposition
Turnen 3. Bundesliga
Dalakishvili wird trotz einer schlechten Reckübung Top-Scorer mit 23 Punkten
Der Schuldenberg des VfL Bochum ist gewachsen
Finanzen
Bochums Finanzvorstand Wilken Engelbracht deutete auf der Mitgliederversammlung des VfL an, wegen der finanziellen Situation in Zukunft unpopuläre Entscheidung treffen zu müssen. Das Minus an der Castroper Straße betrug am Ende der Spielzeit 2013/2014 7,5 Millionen Euro.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
SG Wattenscheid 09 - FC Hennef 05: 3:1
Bildgalerie
Regionalliga
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
AstroStars siegen daheim
Bildgalerie
Basketball