Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Hordeler Neuzugänge werden auf Vielseitigkeit getestet

19.07.2012 | 15:28 Uhr
Hordeler Neuzugänge werden auf Vielseitigkeit getestet
Bezirksliga, SC Phoenix - SG Schoenebeck Rene Nettelbeck (SGS) Michael Gohl / WAZ FotoPool

Noch steckt die Vorbereitung beim Westfalenligisten DJK TuS Hordel in den Kinderschuhen. Nach dem knapp verpassten Aufstieg in die Oberliga Westfalen stieg die Mannschaft von Trainer Frank Wagener vor gut einer Woche ins Training ein und absolvierte am vergangenen Wochenende beim „Industrie-Cup“ des SV Herbede gleich ein erstes Turnier. Mit einem Sieg (5:3 gegen TuS Stockum) und einer Niederlage (2:3 gegen SC Obersprockhövel) qualifizierten sich die Grün-Weißen für das Halbfinale, das am heutigen Freitag (19.30 Uhr) gegen den Gastgeber steigt. Am morgigen Samstag gibt es garantiert noch ein Spiel - entweder um Platz drei oder das Finale.

Von ausgiebigen Waldläufen und Konditionsarbeit hält Wagener nicht viel. Schließlich hat er seit Jahren eine junge und fitte Mannschaft, auf die er sich diesbezüglich verlassen kann. „Wir haben ein bisschen im Koordinationsbereich gearbeitet“, gibt er Einblick ins Trainingsgeschehen: „Es befinden sich alle im Training, aber noch nicht jeder konnte auf dem Turnier spielen.“

Gegen Herbede, das in der Vorrunde „einen guten Eindruck“ auf Wagener machte, „werde ich alles Mögliche durch probieren.“ Vor allem die Neuzugänge René Nettelbeck, André Seifert und Martin Brzezinski (wird wegen einer verschleppten Oberschenkel-Verletzung aus Werne geschont) möchte der Trainer auf ihre Vielseitigkeit testen. „Der erste Eindruck war aber schon gut“, was auch für die drei Ex-A-Junioren Johannes Debski, Okan Karakurt und Kevin Kampschäfer gilt, die gerade am Beginn ihrer Laufbahn im Seniorenbereich stehen.

Kurios: Im Spiel gegen Obersprockhövel stand mit Kai Czerwinski bei Hordel ein Feldspieler aus der Reserve im Tor. Das wird diesmal anders: Denn Kevin Kampschäfer steht zur Verfügung.

Felix Groß



Kommentare
Aus dem Ressort
Allievi will „schlauen Fuchs“ Koppmann im Derby überlisten
Landesliga
Man kennt sich, man schätzt sich. Was nicht verwundert, denn in den letzten zwei Jahren sind der Günnigfelder Willi Koppmann und Sergio Allievi ja auch schon jeweils zwei Mal aufeinandergetroffen – damals allerdings noch in der Bezirksliga, als Allievi Trainer in Eppendorf war. Das morgige Derby...
Weniger Profis für die U23
Regionalliga
Im Schicksals-Spiel gegen Schalke sollen nicht wieder sechs Spieler vom Zweitligisten mitspielen. Reis: „Wir können uns keine Aussetzer mehr erlauben und werden nur noch punktuell Leute von oben mitnehmen. Nur, wenn es für beide Seiten Sinn macht.“
Wattenscheider Kellerduell zwischen den Reserveteams
Fußball Bezirksliga
Arminia muss auf vier Stammkräfte verzichten
Cendrowski tritt in Sevinghausen von allen Ämtern zurück
Prügelei
Rund anderthalb Wochen nach der großen Schlägerei in Rüdinghausen trat der Trainer des involvierten FSV Sevinghausen, Achim Cendrowski, zurück. Zudem gab er auch seine Posten als Sportlicher Leiter und 2. Vorsitzender bei dem Kreisliga-B-Verein auf. Die Polizei ermittelt noch.
In Herten muss ein Sieg her für die AstroStars Bochum
Basketball
Das zweite Derby der 2. Basketball Bundesliga Pro B Saison liegt vor den VfL AstroStars Bochum, die nach zwei knappen Niederlagen in Folge gegen die Hertener Löwen um 19.30 Uhr in der Rosa-Parks Gesamtschule Herten wieder in die Spur finden wollen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
RWE besiegt Wattenscheid 6:0
Bildgalerie
Rot-Weiss Essen
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
SG Wattenscheid 09 - FC Hennef 05: 3:1
Bildgalerie
Regionalliga
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL