Hordel setzt auf die Jugend

In der Vorrunde des Sparkassen-Masters im Bezirk Mitte kommt es zum Trainerdebüt von Marcus Kretschmann für die PSV Bochum. Der ehemalige Trainer des A-Ligisten SpVgg Gerthe und Nachfolger von Ex-PSV-Coach Marc Varbelow wird in der Halle das erste Mal seine neue Mannschaft betreuen.

„Die Jungs sollen Spaß haben, das ist das Wichtigste. Natürlich hat die Meisterschaft aber absoluten Vorrang und wir hoffen, dass sich keiner verletzt“, erklärt Kretschmann. Anreisen wird er mit zwei Torhütern und zehn Feldspielern. Die in der Gruppe C startenden Polizisten haben mit ihrem Ligakontrahenten DJK Arminia Bochum wohl die stärkste Konkurrenz zu befürchten, der C-Ligist FC Bochum sowie der A-Ligist Westfalia Bochum dürften keine ernsthaften Schwierigkeiten für den erfahrenen Bezirksligisten darstellen.

In der Gruppe D thront der Westfalenligist und Gesamtfavorit des Bezirks, die DJK TuS Hordel. „Natürlich sind wir uns unserer Favoritenrolle bewusst. Trotzdem dürfen wir keine der anderen Mannschaft unterschätzen. Gerade Phönix Bochum hat uns in den letzten Jahren immer wieder vor ernsthafte Probleme gestellt“, sagt der Co-Trainer Hordels, Marcus Himmerich. Neben dem A-Ligisten SV Phönix treffen die Hordeler auf die B-Ligisten AFB Bochum und SV Vöde . Verzichten muss Kretschmann auf seine Stammspieler Dawid Ginczek, Kevin und Patrick Rudolph, die alle wegen des hohen Verletzungsrisikos geschont werden.

Die Chance, sich bei den Senioren zu beweisen, bekommen indes die Hordeler Nachwuchskicker Lucas Lobe und Kai Vogel, die beide aus der A-Jugend kommen und in der Halle Seniorenluft schnuppern dürfen. Foto: Udo Kreikenbom

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE