Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball-Westfalenliga

Hordel mit Volldampf

25.05.2012 | 15:45 Uhr
Funktionen
Hordel mit Volldampf
Die Passqualität von Kevin Rudolph (re.) hilft den Hordelern - und Wattenscheids Alexander Thamm wird die Innenverteidigung stabilisieren.

„Wir gehen da mit Volldampf rein, von unserer Seite wird es kein Abwarten geben. Ich glaube, dass es richtig zur Sache gehen wird.“ Frank Wagener, Trainer des Westfalenligisten DJK TuS Hordel, steht mit seiner Mannschaft mal wieder vor einem richtungsweisenden Spiel. Mindestens ein Punkt ist Pflicht, um die Chance auf den direkten Aufstiegsplatz fünf zu wahren. Patzt der Fünfte TSG Sprockhövel gleichzeitig gegen den TuS Ennepetal, hätten die Grün-Weißen den Aufstieg in der eigenen Hand. Doch der FC Brünninghausen, der sich am Montag (15 Uhr) an der Hordeler Heide vorstellt, steht mit dem Rücken zur Wand: Für die Gäste muss ein Sieg her, um den Nicht-Abstiegsplatz zu behalten. Wagener: „Wir wissen um die besondere Ausgangsposition.“

Immerhin sieht es im Schlussspurt der Saison personell gut aus. Stürmer Dawid Ginczek wird nach seinen Magen-Darm-Problemen wohl rechtzeitig fit sein: „Wir profitieren immer wieder von seinen guten Laufwegen, er hält viele Bälle.“ Auch Kapitän Kevin Rudolph ist weiter an Bord. Von ihm erhofft sich Wagener deutlich mehr Qualität im Passspiel.

Außerdem hofft der Coach auf heiße Temperaturen: „Dann können wir unseren konditionellen Vorteil nämlich nutzen.“

Keine „Wildwest-Wechsel“ bei der SG 09

Die Westfalenliga-Meisterschaft ist der SG Wattenscheid 09 seit vergangener Woche nicht mehr zu nehmen. Dementsprechend bedeutungslos ist das Spiel gegen den TuS Eving-Lindenhorst (Mo., 15 Uhr, Lohrheidestadion), der nicht mehr aufsteigen kann.

„Sicher werden wir taktisch etwas ausprobieren, aber im Grunde wollen wir uns einspielen für die Relegationsspiele“, gibt Meistertrainer André Pawlak die Marschroute vor. „Große Rotation“ oder gar „Wildwest-Wechsel“ jedenfalls werde es nicht geben. Nach dem Spiel werden sich die SG-Kicker unter die Fans mischen und sich für die Unterstützung während der Saison bedanken.

Der Blick allerdings geht bei allen Beteiligten in Richtung Regionalliga-Relegation: Ein Gegner ist noch nicht abzusehen, die Auslosung findet am 4. Juni statt. Momentan belegen die SSVg. Velbert, der SV Bergisch-Gladbach, VfB Hüls und KFC Uerdingen in der NRW-Liga die Relegationsplätze. Auf eines dieser Teams würden die 09er treffen. Aber auch ETB SW Essen (10.) hat im Aufstiegsrennen noch ein Wörtchen mitzureden und nur einen Punkt Rückstand auf Uerdingen. In Essen steht Ex-SG-Trainer Dirk Helmig an der Seitenlinie.

Felix Groß

Kommentare
Aus dem Ressort
Toku heißer Kandidat auf Klöpper-Nachfolge
Wattenscheid 09
Fußball-Regionalligist SG Wattenscheid 09 hat nach der überraschenden Entlassung von Christoph Klöpper bereits Gespräche bezüglich der Nachfolge...
AstroStars Bochum liebäugeln mit Rang zwei
Basketball
Die Lösung ist nicht optimal, aufgrund der Fußballturniere im Januar in der Rundsporthalle ließ sich die Vorverlegung des Verfolgerduells aber nicht...
Klöpper von Entlassung überrascht
Wattenscheid 09
Die jüngste Vorstands- und Aufsichtsratssitzung am Dienstagabend endete beim Fußball-Regionalligisten SG Wattenscheid 09 mit einer großen...
Gregoritsch könnte dem VfL Bochum gegen Aue wieder helfen
Gregoritsch
Siegt der VfL im letzten Spiel des Jahres gegen Aue, verabschiedet sich Interimstrainer Heinemann ohne Niederlage. Ein Rückkehrer könnte dabei helfen.
Anna Maiwald hat gelernt sich durchzusetzen
Frauenfußball
Zur Stammformation des Frauenfußball-Zweitligisten VfL Bochum zählt Anna Maiwald noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden für die...
Fotos und Videos
Esser rettet Bochum 0:0
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum-Ultras zündeln erneut
Bildgalerie
Ultras
VfL-Remis gegen St Pauli
Bildgalerie
Zweite Liga
VfL Bochum AstroStars
Bildgalerie
Basketball 2. Bundesliga