Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball-Westfalenliga

Hordel mit Volldampf

25.05.2012 | 15:45 Uhr
Hordel mit Volldampf
Die Passqualität von Kevin Rudolph (re.) hilft den Hordelern - und Wattenscheids Alexander Thamm wird die Innenverteidigung stabilisieren.

„Wir gehen da mit Volldampf rein, von unserer Seite wird es kein Abwarten geben. Ich glaube, dass es richtig zur Sache gehen wird.“ Frank Wagener, Trainer des Westfalenligisten DJK TuS Hordel, steht mit seiner Mannschaft mal wieder vor einem richtungsweisenden Spiel. Mindestens ein Punkt ist Pflicht, um die Chance auf den direkten Aufstiegsplatz fünf zu wahren. Patzt der Fünfte TSG Sprockhövel gleichzeitig gegen den TuS Ennepetal, hätten die Grün-Weißen den Aufstieg in der eigenen Hand. Doch der FC Brünninghausen, der sich am Montag (15 Uhr) an der Hordeler Heide vorstellt, steht mit dem Rücken zur Wand: Für die Gäste muss ein Sieg her, um den Nicht-Abstiegsplatz zu behalten. Wagener: „Wir wissen um die besondere Ausgangsposition.“

Immerhin sieht es im Schlussspurt der Saison personell gut aus. Stürmer Dawid Ginczek wird nach seinen Magen-Darm-Problemen wohl rechtzeitig fit sein: „Wir profitieren immer wieder von seinen guten Laufwegen, er hält viele Bälle.“ Auch Kapitän Kevin Rudolph ist weiter an Bord. Von ihm erhofft sich Wagener deutlich mehr Qualität im Passspiel.

Außerdem hofft der Coach auf heiße Temperaturen: „Dann können wir unseren konditionellen Vorteil nämlich nutzen.“

Keine „Wildwest-Wechsel“ bei der SG 09

Die Westfalenliga-Meisterschaft ist der SG Wattenscheid 09 seit vergangener Woche nicht mehr zu nehmen. Dementsprechend bedeutungslos ist das Spiel gegen den TuS Eving-Lindenhorst (Mo., 15 Uhr, Lohrheidestadion), der nicht mehr aufsteigen kann.

„Sicher werden wir taktisch etwas ausprobieren, aber im Grunde wollen wir uns einspielen für die Relegationsspiele“, gibt Meistertrainer André Pawlak die Marschroute vor. „Große Rotation“ oder gar „Wildwest-Wechsel“ jedenfalls werde es nicht geben. Nach dem Spiel werden sich die SG-Kicker unter die Fans mischen und sich für die Unterstützung während der Saison bedanken.

Der Blick allerdings geht bei allen Beteiligten in Richtung Regionalliga-Relegation: Ein Gegner ist noch nicht abzusehen, die Auslosung findet am 4. Juni statt. Momentan belegen die SSVg. Velbert, der SV Bergisch-Gladbach, VfB Hüls und KFC Uerdingen in der NRW-Liga die Relegationsplätze. Auf eines dieser Teams würden die 09er treffen. Aber auch ETB SW Essen (10.) hat im Aufstiegsrennen noch ein Wörtchen mitzureden und nur einen Punkt Rückstand auf Uerdingen. In Essen steht Ex-SG-Trainer Dirk Helmig an der Seitenlinie.

Felix Groß



Kommentare
Aus dem Ressort
VfL-Frauen wollen in die zweite Pokalrunde
Frauenfußball
Werder Bremen war in der vergangenen Saison eine Nummer zu groß für die Fußball-Frauen des VfL Bochum. Wenn am Sonntag um 14 Uhr die erste Pokalrunde der neuen Spielzeit angepfiffen wird, ist der VfL erneut im hohen Norden zu Gast - allerdings beim Verbandsligisten ATS Buntentor Bremen.
BVB kommt zum Top-Spiel zum VfL Bochum
Jugendfußball
Das erste Saisondrittel wird für Bochums A-Junioren knallhart. Nach den Spielen gegen Borussia Mönchengladbach (3:3) und den MSV Duisburg (3:0) wartet mit Borussia Dortmund am Sonntag (11 Uhr, Hiltroper Str.) der nächste Top-Club auf die elf von Trainer Dariusz Wosz.
Opposition geht leer aus
Wattenscheid 09
Kemal Erimtan, Ebru Köksal und Reinhard Mokanski komplettieren den Aufsichtsrat der SG Wattenscheid 09 - somit gibt es keinen „Neustart 2014“. 09-Vorsitzender Christoph Jacob wird Kooperationsvertrag mit Galatasaray Istanbul in Kürze öffentlich zugänglich machen.
„Bochum macht Weltmeister“ - VfL würdigt Christoph Kramer
Fußball
„Bochum macht Weltmeister“ - so steht auf den T-Shirts, mit denen der VfL Bochum seinen früheren Spieler und heutigen Fußball-Weltmeister Christoph Kramer würdigt. 500 werden in einer ersten Auflage ab Montag verkauft. Der Erlös geht in die Nachwuchsarbeit. Kramer selbst freut sich über die Aktion.
Silber im Weitsprung für Müller-Rottgardt
Leichtathletik
Die Wattenscheiderin Katrin Müller-Rottgardt hat bei der Europameisterschaft der Menschen mit Handicap Silber im Weitsprung geholt. Die sehbehinderte und nahezu blinde TV-01-Athletin sprang im walisischen Swansea 5,21 Meter weit.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Derby zwischen Günnigfeld und Höntrop
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
SG 09 gegen RWO
Bildgalerie
Fußball-Regionalliga
Bochum schlägt Stuttgart
Bildgalerie
Pokalsieg
Derby ohne Sieger
Bildgalerie
Stadtderby