Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Volleyball

Höntrops Frauen patzen im Topspiel

13.11.2012 | 17:48 Uhr
Höntrops Frauen patzen im Topspiel
Gewann gegen ihren Ex-Klub Höntrop: Sylvia Körthe vom TuS Hattingen.Foto: Svenja Hanusch

Landesligist TB Höntrop musste sich dem TuS Hattingen überraschend mit 1:3 beugen. Dagegen landeten die Männder von Eintracht Grumme einen überzeugenden 3:0-Sieg in Herne.

TB Höntrop -
TuS Hattingen 1:3

Sätze: 26:24, 18:25, 16:25, 18:25

Im Landesliga-Spitzenspiel verpasste der TB Höntrop eine Vorentscheidung. Zwar bleibt das Team von Coach Christian Eusterfeldhaus auf Rang eins, Verfolger Sorpesee III liegt nach dem Höntroper Patzer jetzt aber punktgleich auf Rang zwei, nur zwei Punkte dahinter lauern die erfolgreichen Hattingerinnen.

Ohne Mittelblockerin Katrin Woitha startete der TBH mit einer sicheren Annahme und druckvollen Aufschlägen. Als der TuS dann die Ex-Höntroperin Sylvia Körthe einwechselte, kippte das Spiel. „Die Sicherheit war weg“, so TBH-Trainer Christian Eusterfeldhaus. Und damit war auch das Spiel weg für die Höntroper Volleyballerinnen.

SVE Grumme -
SG Sendenhorst 1:3

Sätze: 21:25, 15:25, 25:20, 25:27

Für die Frauen des SVE Grumme hat es gegen Sendenhorst zwar erneut nicht zum ersten Saisonsieg gereicht, dennoch ist Trainer Ullrich Wächter mit dem Ergebnis gegen den Tabellenzweiten zufrieden: „Wir sind jetzt endlich in der Liga angekommen und können mitspielen“, sagte er.

Grumme gibt nicht auf

„Mit dem Satzgewinn und dem engen Ergebnis im vierten Durchgang haben wir gezeigt, dass wir auch auf diesem Niveau spielen können.“ Die Saison abschreiben will der Grummer Coach noch lange nicht: „Die gesamte Rückrunde steht uns ja noch bevor.“ Und: „Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.“

SG FdG Herne -
SVE Grumme 0:3

Sätze: 19:25, 22:25, 20:25

Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen Dortmund gingen die Herren des SVE hochmotiviert ins Spiel. „Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben die Jungs die Fehlerquote reduzieren können“, so Trainer Klaus Blüggel, der auch die druckvollen Aufschläge von Johannes Terwellen lobt. In der Abwehr glänzte Libero Kai Kipke.

SVE-Männer weiter oben dran

„Trotz zwischenzeitlicher Konzentrationsschwäche haben wir eine solide Leistung gebracht und verdient gewonnen“, resümiert Blüggel, dessen Team auf Platz zwei bleibt.

Nadia Al-Massalmeh



Kommentare
Aus dem Ressort
U23 kann Pleite-Serie am Tivoli nicht beenden
Fußball - Regionalliga
Auch in Aachen hat Bochums U23 es nicht geschafft, die Serie von mittlerweile sechs Pleiten in Folge zu stoppen. Vor allem in der ersten Hälfte waren die VfL-Talente unterlegen. „Ich bin enttäuscht, weil wir in den Zweikämpfen wieder nicht richtig zur Sache gegangen sind. Wir waren ängstlich“, sagte...
Bitteres Ende für 09 gegen Verl
Fußball Regionalliga
Was für ein bitteres Finish im Lohrheidestadion: In letzter Minute bekam die SG 09 gegen Verl einen Elfmeter zugesprochen, doch Neuzugang Lucas Oppermann scheiterte mit seinem schwachen Strafstoß. So haben die Wattenscheider schon wieder keine Punkte eingefahren.
Kein Fußball in Harpen: Platz bleibt monatelang gesperrt
Sportplatz
Die Reparaturmaßnahmen haben nichts gebracht, nach den ersten - wenngleich starken - Regenfällen musste der Platz Am Steffenhorst wieder gesperrt werden. Die Mannschaften des TuS Harpen, der am Freitag zur Informationsveranstaltung lädt, müssen weiter ausweichen in den nächsten Monaten.
Siege für die Topteams der SG Wattenscheid 09
Jugendfußball
Sowohl die A-Junioren, die weiter Tabellenführer sind, als auch die B-Junioren der SG Wattenscheid 09 konnten ihre Spiele in der Westfalenliga gewinnen. Die U16 des VfL Bochum dagegen verlor gegen den FC Schalke 04.
Venderbosch führt Gerthe zum Sieg gegen Werne
Basketball
In der Basketball-Oberliga gewann der TV Gerthe auch sein zweites Spiel, der Tabellenvierte setzte sich gegen LippeBaskets Werne durch. Auch die AstroStars II zeigten sich von der Auftaktniederlage im Derby gegen Gerthe gut erholt und holten den ersten Saisonsieg.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SG Wattenscheid 09 - SC Verl 0:1
Bildgalerie
Regionalliga
CSV SF Linden - Hasper SV 2:1
Bildgalerie
Landesliga
VfL Bochum bleibt ungeschlagen
Bildgalerie
VfL Bochum
Wattenscheid verliert mit 0 : 1 gegen Viktoria Köln. .
Bildgalerie
Regionalliga