Highlight für Okinawa-te

Ob das Wetter nun einladend ist für einen Pfingst-Ausflug in das Herz des Ruhrgebiets oder nicht – nass werden die 620 Teilnehmer aus 22 Ländern unseres Kontinents sicher nicht. Denn der Ruhrcongress bietet perfekte Bedingungen für die JKA-Karate-Europameisterschaften der Kinder und Senioren.

Schon am Donnerstag wurden die ersten Sportler in Bochum erwartet. Für Chef-Organisator Klaus Wiegand vom Karate-Dojo Okinawa-te Wattenscheid und sein Team heißt das nach den gerade überstandenen Strapazen der Deutschen Meisterschaft vor zwei Wochen erneut Non-Stop-Arbeit, denn die Aktiven werden nicht nur vom Flughafen abgeholt, sondern natürlich auch in den Hotels betreut.

Die Finals am Samstag ab 17 Uhr (Einzelstarts) werden von prominenten Gesichtern eröffnet. Als Schirmherr fungiert der Bochumer Bundestags-Präsident Norbert Lammert. Auch NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke wird in der Halle sein. Aus heimischer Sicht sind folgende Sportler am Start; in Klammern das jeweilige Alter.

Einzel-Starter Kinder (Samstag): Patryck Fornal (11), Charline Jäschke (11), Enrico Castronoro (13), Chritsopher Heinrichs (13), Alpay Karatas (17)

Einzel-Starter Senioren (Sonntag): Stefan Gerdesmeyer (42), Holger Dünnebacke (41)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE