Gut gespielt, aber Platz verloren

War mit fünf Treffern gut dabei: Raul Diakon.
War mit fünf Treffern gut dabei: Raul Diakon.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Durch die Niederlage gegen den Tabellenführer und Serienmeister ASC Duisburg II haben die Zweitliga-Männer von Blau-Weiß Bochum den dritten Platz an Düsseldorf abgeben müssen.

Blau-Weiß Bochum - ASC Duisburg II 7:13. Durch die Niederlage gegen den Tabellenführer und Serienmeister ASC Duisburg II haben die Zweitliga-Männer von Blau-Weiß Bochum den dritten Platz an Düsseldorf abgeben müssen. „Es war ein qualitativ hochwertiges Spiel, das wir aufgrund eigener Fehler verloren haben“, sagte Trainer Peter Voß: „Im nächsten Heimspiel gegen Düsseldorf wollen wir den dritten Platz zurück erobern.“ Der Düsseldorfer SC ist am Samstag, 6. Juni (19 Uhr), im Wiesentalbad zu Gast.

In den ersten beiden Vierteln lieferten die Bochumer gegen Duisburg eine klasse Leistung ab und agierten auf Augenhöhe. Die ASC-Reserve, also der Nachwuchs des Bundesliga-Vizemeisters, trat zwar in guter Besetzung an, doch Blau-Weiß lieferte dem Favoriten einen starken Kampf. „Die Intensität war hoch, vor allem schwimmerisch haben wir sie sehr gefordert“, befand Voß.

Im dritten Viertel allerdings entglitt Blau-Weiß die Partie. Nach Ballverlusten konterte Duisburg die Gastgeber immer wieder aus und erzielte nach diesem Rezept vier Treffer in Folge. Davon erholten sich die Wiesental-Wasserballer im letzten Viertel nicht mehr. „Das Konterspiel hat Duisburg wirklich perfektioniert, insgesamt haben wir dennoch ein gutes Spiel gemacht“, sagte Voß.

Viertelergebnisse: 2:3, 3:2, 0:4, 2:4

Blau-Weiß: Wehner, Fries, Salamon, Freisewinkel, Rohe (1), Diakon (5), Dahms, Motte, Blase (1), König, Kewald, Canavan, Schulte