Gül und Saglam treffen gegen Italien

Zwei junge Bochumer haben die deutsche U 17-Nationalmannschaft zum Gruppensieg in der EM-Qualifikation geschossen. Beim 2:2 gegen Italien am frühen Donnerstag standen die drei VfL-Talente Gökhan Gül, Erdinc Karakas und Görkem Saglam in Wetzlar in der Startelf und zählten zu den Hauptdarstellern. Gül als Torschütze, der dann die Rote Karte sah, und Saglam als Schütze zum 2:2. Damit fährt das DFB-Team mit den drei Bochumer Jungs von den B-Junioren, die auch schon bei den A-Junioren spielen und unter anderem im Wintertrainingslager in Spanien bei den Profis mittrainiert haben, als Erster der Gruppe H zur Europameisterschafts-Endrunde im Mai.

Nach zwei klaren 3:0-Erfolgen gegen die Slowakei und die Ukraine hatte die Nationalmannschaft das EM-Ticket bereits sicher vor dem abschließenden Klassiker gegen Italien. Nach 14 Minuten trumpften zwei Bochumer erstmals auf: Den Freistoß von Saglam konnte Keeper Tommasso Cucchietti nur abklatschen lassen, Defensivspezialist Gökhan Gül staubte zum 1:0 ab.

Doch Gül leistete sich dann ein Foul im Strafraum, für den Schiedsrichter war es eine Notbremse. Rote Karte für Gül, Elfmeter für Italien, 1:1 (24.). Nach dem 1:2 sprach vieles für die Gäste zur Pause.

Doch die DFB-Zehn drückte weiter unverdrossen auf den Ausgleich, der drei Minuten vor Schluss Görkem Saglam gelang (77.).

Gute Chancen auf die EM-Teilnahme hat auch dessen Teamkollege Evangelos Pavlidis. Der B-Jugendliche holte mit der griechischen Auswahl vier Punkte aus den ersten beiden Qualifikationsspielen. Gegen Irland (2:2) und Polen (1:0) stand Pavlidis über die gesamte Spielzeit auf dem Feld.

Nicht nur die Nationalspieler - auch Gino Fechner ist wie berichtet mit der U18 aktiv - sind in der Liga-Pause aktiv. Zahlreiche Talente des VfL wurden auch für Auswahlmannschaften des Fußball- und Leichtathletik Verbandes Westfalen nominiert. Die U17-Westfalenauswahl mit Tim Krafft, Louis Osmani, Liron Peretz und David Zwick trifft sich heute und morgen im SportCentrum Kamen-Kaiserau. Auf Abruf stehen zusätzlich Chris Führich, Phil Janicki, Maxim Leitsch und Fin-Lucas Rathert bereit.

Die U16 des FLVW hält vom 1. bis 8. April eine internationale Jugendbegegnung im bulgarischen Sofia ab. Vom VfL sind Tom Baack, Ulrich Bapoh, Mo Oktay und Niklas Lübcke dabei. Noah Gulden und Fabian Wiegel sind auf Abruf bereit. Zuvor stehen Spiele gegen die Landesverbände Mittelrhein (27.3.), Württemberg (28.) und Niederrhein (29.3.) an. Für diese Partien in der Sportschule Hennef wurden Tom Baack und Mo Oktay nominiert.

Georgios Kapagiannidis ist der einzige Blau-Weiße, der am Sichtungslehrgang der U15-Westfalenauswahl teilnimmt. Dieser findet vom 27. bis 29. März im SportCentrum Kamen-Kaiserau statt. Auf Abruf steht Ömer Uzun. Am Gemeinschaftslehrgang der Verbände Westfalen und Niedersachsen der U14 (30.3. bis 1.4.) nehmen Daniel Grgic, Lars Holtkamp, Moritz Römling, Julian Schmidt, Pascal Thesen und Keeper Luca Unbehaun teil.