Grumme rettet sich noch in die Relegationsrunde

Eintracht Grumme – Eintracht Dortmund 3:0. Die Männer von Eintracht Grumme haben trotz ihrer schwachen Hinrunde noch die Chance, den Klassenerhalt zu erreichen. Durch den Sieg gegen den Absteiger und die Niederlage von Meinerzhagen in Coesfeld/Marl schob sich das Team von Klaus Blüggel noch auf den Relegationsplatz.

„Wir haben zwar nervös angefangen, aber am Ende verdient gewonnen“, resümierte Spieler Kai Kipke. Da war es kein Problem, dass Trainer Klaus Blüggel im Urlaub war. Interimscoach war Axel Zimmermann aus der zweiten Mannschaft. Bitter ist nur, dass nur ein Punkt mehr sogar zum direkten Klassenerhalt geführt hätte, den die punktgleichen Eichen-Kreuztaler behaupteten.

Die Grummer müssen sich jetzt auf das Dreierturnier (17. bis 19. April) um einen Platz in der Verbandsliga konzentrieren. Wer die beiden Gegner aus der Landesliga sein werden, weiß Kipke noch nicht. Er ist aber optimistisch: „Dafür haben wir uns auch eine Ersatzhalle gesucht, um in den Ferien trainieren zu können.“

Sätze: 25:19,25:19,25:15

Grumme: Arndt, Grote-Caspari, Hostadt, Kannstein, Kipke, Klinke, Terwellen, Bauer, Kunz, Kiedrowski, von Wahlert