Grammozis will den Kontakt nicht abreißen lassen

Könnte in die Startelf rücken: Christian März.
Könnte in die Startelf rücken: Christian März.
Foto: WAZ-FotoPool
Was wir bereits wissen
Die SG Wattenscheid hat mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen vorgelegt, am Sonntag (14 Uhr) will Bochums U23 gegen Düsseldorf drei Punkte nachlegen.

Die SG Wattenscheid hat mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen vorgelegt, am Sonntag (14 Uhr) will Bochums U23 gegen Düsseldorf drei Punkte nachlegen und damit den Abstand auf die SG 09 möglichst gering halten. Sechs Zähler sind es zur Zeit. „Wir dürfen die Augen nicht verschließen. Die Jungs wissen, was die Stunde geschlagen hat. Wir wollen den Kontakt nach oben halten“, sagt Trainer Dimitrios Grammozis, dessen Team auf Abstiegsplatz 15 hinter dem FC Kray steht.

Die Fortuna hat auf Platz zehn mit dem Abstiegskampf momentan nichts zu tun. Die Düsseldorfer haben zuletzt allerdings zwei Klatschen kassiert, gingen gegen Aachen mit 0:4 und gegen Lotte mit 0:3 unter. „Sie werden jetzt sicher auf Wiedergutmachung sinnen und eine ganz andere Leistung bringen“, warnt Grammozis, der einen stürmischen Gegner erwartet: „Wir müssen die Düsseldorfer früh stören und unser Spiel durchziehen.“

Grammozis will seine defensive Marschroute im Vergleich zum Spiel gegen Essen (0:1) nicht verändern, fordert aber eine Verbesserung im Spiel nach vorne: „Wir müssen uns mehr Chancen erspielen.“ Für etwas mehr Kreativität könnte Christian März sorgen, der den U23-Trainer in der Vorbereitung und auch im Testspiel am Mittwoch gegen Herne (2:1) überzeugt hat. „Er gibt Gas und drängt in die Mannschaft“, so Grammozis. Allerdings kommt auch Henrik Gulden von den Profis runter und könnte März, wie schon gegen Essen, verdrängen.

Umbauen muss der Trainer vielleicht in der Innenverteidigung und auf der linken Außenbahn: Gazi Siala und Michael Maria fahren mit den Profis nach Karlsruhe, könnten aber wohl am Sonntag für die U23 spielen. Die erste Alternative außen heißt Gianluca de Meo, zumal Kevin Brümmer Rot-gesperrt ist. Auch Gulden oder März könnten aushelfen. Hinten aber gibt es Probleme. Phil Spillmann (Nasenbeinbruch) und Gino Fechner (Aufbautraining) fallen aus. Grammozis will sich bei der A-Jugend bedienen. Frederik Lach oder Marcel Erdelt könnten dann eine Option werden.