„Ganz schmerzfrei bin ich nie“

1 Herr Reus, als schnellster Deutscher aller Zeiten kann auch über 60m in der Halle nur der Titel Ihr Ziel sein...

Reus: Natürlich ist es mein Ziel, Deutscher Meister zu werden. Ich muss dafür im Finale ein Rennen machen, in dem alles passt. Bisher hatte ich noch kein Rennen in dieser Saison, mit dem ich richtig zufrieden war. Teilweise lag das auch an meiner Knieproblematik, seit der EM letztes Jahr beschäftigt mich das. Im Januar war es akut, belastend. Ganz schmerzfrei bin ich zwar nie, aktuell habe ich aber keine Probleme im Training.

2 Im Vorjahr waren Sie nur einmal in der Halle am Start, bei der DM wurden Sie Vierter. Diesmal starten Sie nach den bisherigen Zeiten als Nummer drei, ein bis vier Hundertstel schneller waren Lukas Jacubczyk und Ihr Freund und Teamkollege Christian Blum. Und die EM kommt ja noch.

Vor der letzten Saison hatte ich einen Bundeswehr-Lehrgang und konnte deshalb nicht genug trainieren. Diesmal war das anders, und die Norm für die Europameisterschaft habe ich ja schon. Ich gehe fest davon aus, dort zu starten. Jetzt zählt aber erst einmal nur die DM.

3 Nach dem 100m-Rekord im Vorjahr - kann sich Julian Reus noch steigern?

Wie gesagt, der Sommer ist noch weit weg. Aber die Europameisterschaft im letzten Jahr lief ja nicht gut auch wegen der Verletzung. Es gibt also Luft nach oben.