Fünften Platz verteidigen

In Verl setzte es eine hauchdünne, wenn auch verdiente Niederlage, dadurch rutschten die Riemker Oberliga-Handballerinnen nach nur einer Woche wieder auf den fünften Platz ab. „Den wollen wir jetzt wirklich nicht mehr verlieren“, sagt Trainerin Andrea Surholt vor dem Heimspiel gegen LIT Nordhemmern (Sa., 17 Uhr, Böll-Halle).

Ein Sieg gegen den so gut wie abgestiegenen Vorletzten liegt allemal im Bereich des Möglichen, doch Surholt warnt. „Das Hinspiel haben wir zwar auch schon gewonnen. Aber nur, weil sie schon so gut wie abgestiegen sind, heißt das nicht, dass sie abschenken werden“, so die zum Saisonende scheidende Trainerin: „Ich denke schon, dass meine Mädels sich in den letzten drei Spielen jetzt noch mal den Hintern aufreißen.“ Die Gäste aus Nordhemmern spielen eine offensive 3:2:1-Deckung, was den flinken Grün-Weißen, die in dieser Saison ja immer wieder mit ihrem rasanten Tempospiel bestachen, durchaus entgegenkommen könnte.