Frisches Blut für die VfL-Oldies

Kicken bald gemeinsam unter dem Hallendach: Slawo Freier und Marcel Maltritz.
Kicken bald gemeinsam unter dem Hallendach: Slawo Freier und Marcel Maltritz.
Foto: WAZ

Wenn in der EmslandArena in Lingen Anfang des kommenden Jahres zum zweiten Mal Budenzauber der Extraklasse geboten wird, werden erstmals auch Marcel Maltritz und Slawo Freier mit der und für die Traditionsmannschaft des VfL Bochum zaubern.

Dabei trifft der VfL nicht nur auf die klangvollen Traditionsmannschaften von Werder Bremen, Hannover 96 und Twente Enschede, sondern auch auf die lokalen Helden vom VfL Osnabrück, der vermutlich durch den „weißen Brasilianer“ Ansgar Brinkmann verstärkt wird, und vom SV Meppen.

Am Samstag, den 17. Januar 2015, wird in der EmslandArena in Lingen zum zweiten Mal Budenzauber der Extraklasse geboten. Knapp vier Wochen vor Turnierbeginn haben Werder Bremen und der VfL Bochum ihre Kader bekannt gegeben.

Der VfL hat in den vergangen Jahren in der Halle stets eine gute Rolle gespielt, gestützt vor allem auf die Ballkünste von „Zaubermaus“ Dariusz Wosz und Torjäger Peter Peschel. Eine so spielstarke Mannschaft wie in diesem Winter wurde von den Bochumern in der Budenzauberserie bisher aber wohl noch nicht gemeldet. Mit Wosz, Peschel und Slawo Freier stehen nämlich jetzt gleich drei absolute Feintechniker und Hallenspezialisten zur Verfügung, Und VfL-Scout Marcel Maltritz, der wie Freier ja erst in diesem Jahr die Karriere beendet hat, dürfte noch eine gehörige Portion Fitness in die Waagschale werfen können. Mit diesem Team darf der VfL Bochum getrost zu den Favoriten gezählt werden.

Die Bremer sind beim Premierenturnier in Lingen vor einem Jahr nur knapp im Endspiel am 1. FC Köln gescheitert und werden in diesem Jahr alles daran setzen, den Titel zu gewinnen. Mit Frank Baumann, Marco Reich, Andreas Reinke und Jurica Vranjes haben sich die Grün-Weißen prominent verstärkt, um dieses Ziel zu erreichen. Bei Publikumsliebling Ailton ist noch unsicher, ob er zu diesem Datum bei einem mexikanischen Rodeo zur Teilnahme verpflichtet ist. Ansonsten freut sich der brasilianische „Kugelblitz“ natürlich auf das tolle Publikum im Emsland.

Aus Bochumer Sicht dürften sich etliche VfL-Spieler unter anderem auf ein Wiedersehen mit Christoph Dabrowski freuen, der bereits vor einem Jahr für Hannover 96 am Emsland-Turnier teilgenommen hat. Sieben Jahre lang hat der zentrale Mittelfeld-Spieler zuvor das Trikot des VfL getragen, ist dann nach dem Ende seiner Spielerkarriere im Sommer 2013 nach Hannover, seiner Station vor Bochum, zurückgekehrt und hat dort den Posten des Co-Trainers der U23 übernommen. Inzwischen ist er in der niedersächsischen Hauptstadt Trainer der U17 und weiterhin Assistent bei der U23, arbeitet zudem auch wieder mit Nico Michaty zusammen.

Der diplomierte Sport- und Fußball-Lehrer und ehemalige Bochumer U23-Trainer war vor einigen Jahren vom VfL zum FSV Frankfurt gewechselt, hat aber dann auf Wunsch von Hannnovers Cheftrainer Tayfun Korkut bei den 96ern angeheuert. Michaty analysiert nicht nur die Gegner der Niedersachsen akribisch, sodnern kümmert sich auch um die Stärken und Schwächen der eigenen Mannschaft.

Eintrittskarten zum Budenzauber gibt es ab 9,50 € zzgl. VVK für das Turnier unter www.budenzauber-emsland.de,