Erster Saisonsieg verschafft THC-Frauen Auftrieb

Kölner THC Stadion RW -
THC im VfL Bochum 4:5

Einzel: Salzburg - Gerlach 6:3, 2:6, 5:10; Krause - Puppendahl 6:1, 6:2; Fischer - Höppner 6:4, 3:6, 10:7; Vorschel - Krampe 0:6, 0:6; Rothländer - Range 6:4, 7:5; Hierl - Scholten 1:6, 0:6

Doppel: Salzburg/Krause - Gerlach/Krampe 2:6, 6:7; Fischer/Rothländer - Höppner/Scholten 2:6, 6:4, 6:10; Vorschel/Hierl - Range/Groenen 6:7, 7:5, 11:9.

In ihrem Gastspiel gegen den Kölner THC konnten die Regionalliga-Frauen des THC im VfL Bochum ihren ersten Saisonsieg verbuchen. „Spannung bis zur letzten Sekunde“, samit umschrieb Präsidentin Inge Briegert den Spielverlauf, in dem sich die Bochumerinnen einen harten Kampf gegen die sehr junge Mannschaft der Gastgeber lieferten, so dass es nach den Einzeln 3:3-Unentschieden stand. Nachdem das Doppel Gerlach/Krampe seine Partie für sich entscheiden konnten, musste die des Duos Mona Höppner/Corina Scholten im Matchtiebreak entschieden werden – nichts für schwache Nerven, konnte dieser Satz doch die Vorentscheidung bringen. Wie schon im ersten Saisonspiel konnten sich ihre Mannschaftkolleginnen auf das Duo verlassen, so dass auch dieses Doppel an die Bochumerinnen ging und sie sich über den ersten Saisonsieg freuen konnten. „Das gibt uns Auftrieb für das nächste Spiel“, freute sich Briegert auch mit Blick auf die kommende Partie.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE