Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Silvesterlauf

Eleni Gebrehiwot siegt in Herne

01.01.2013 | 14:47 Uhr
Verteidigte ihren Titel: Eleni Gebrehiwot gewann souverän.Foto: Gero Helm

Eleni Gebrehitwot vom TV Wattenscheid 01 hat den Silversterlauf in Herne souverän gewonnen.

Langstreckenläuferin Eleni Gebrehiwot vom TV Wattenscheid 01 hat ihr starkes Jahr mit einem Sieg beim Herner Silvesterlauf gekrönt. Die Zweite der Deutschen Meisterschaft über 5000 Meter setzte sich auf der 10-Kilometer-Strecke im Gysenbergpark in 33:09 Minuten durch und wurde damit ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht.

„Sie hat souverän mit deutlichem Vorsprung gewonnen und noch mal ein gutes Rennen abgeliefert“, freute sich Trainer Tono Kirschbaum. Für Gebrehiwot war es der zweite Sieg in Folge beim Kult-Rennen der Leichtathleten des SC Westfalia 04 Herne.

Bei den Männern belegte Wattenscheids Jonas Beverungen in 31:23 Minuten Platz drei. „Es war ein einsames Rennen von Hindernisspezialist Steffen Uliczka, dahinter wurde es spannend. Jonas hat sich sehr gut verkauft und ist am Jahresende sogar Bestzeit gerannt“, war Trainer Kirschbaum rundum zufrieden. TV-01-Routinier Manuel Meyer, der in den Vorjahren gewonnen hatte, wurde dagegen diesmal „nur“ Siebter (31:44 min), Uliczka und seine Verfolger waren zu schnell für den Wattenscheider. Auf Platz 13 lief Jan Hense vom VfL Bochum ((33:51,0 min), direkt dahinter auf Rang 14 landete Klaus Eickel von der LG Opelaner (34:01 min.).

36. Herner Silvesterlauf

U18-Starter Marius Probst belegte bei seinem Heimspiel Rang drei – er ist gebürtiger Herner. Probst wohnt in der Wattenscheider Nachbarstadt und geht hier auch noch zur Schule. Eine gute Zeit lag ihm daher besonders am Herzen.

„Er ist locker flockig gelaufen“, freute sich TV-01-Jugendtrainer Markus Kubillus über die gute Zeit (35:18 min), die die Stromrechnung im heimischen Elternhaus 2013 etwas senken dürfte: Als bester Herner beim 10-Kilometer-Rennen gewann Probst 1000 Kilowattstunden Ökostrom von den Herner Stadtwerken. Vierter der U18-Wertung wurde Maximilian Schiller (38:27 min). Bei der männlichen Jugend U18 wurde Lamin Kanthe in 42:34 Minuten Dritter, Thomas Becker belegte in 44:17 Minuten den vierten Rang.

Doch Kubillus war auch mit vielen anderen Athleten sehr zufrieden. „Es sind einige Bestzeiten gefallen, obwohl das nicht eingeplant war“, sagte er. So etwa bei Rebecca Eisenberg, die die Wertung der weiblichen Jugend U18 in persönlicher Bestzeit von 43:07 Minuten vor Katharina Ide (45:43 min) für sich entschied.

Ein ganz starkes Rennen bestritt Julia Tertünte an ihrem letzten Tag als Schülerin W15. In 19:43 Minuten über die fünf Kilometer gewann sie ihre Altersklassenwertung. Moritz Schiller lief bei den Schülern W15 in 19:41 Minuten auf Rang eins. Jana Backs (U20) kam in passablen 22:35 Minuten als Zweite ins Ziel. „Auch das war richtig gut für sie“, fand Kubillus auch hier lobende Worte – für den TV Wattenscheid 01 war es ein gelungener Jahresabschluss.

rd.



Kommentare
Aus dem Ressort
Hordel berappelt sich gerade noch rechtzeitig
Westfalenliga
Dank einer richtig starken Willensleistung sowie einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat die DJK TuS Hordel schon am dritten Spieltag den zweiten Sieg eingefahren, bleibt weiter ungeschlagen und hat den vierten Tabellenplatz vorerst gefestigt.
Sanchez erlöst mitgereiste CSV-Fans
Landesliga
Ihre La Ola-Welle und die spontane Siegesfeier nach dem Schlusspfiff hatten sich die Fans des Landesligisten CSV SF Linden nach dem 1:0 (0:0)-Sieg in Hennen verdient. Der Klub hatte mal wieder einen voll besetzten Bus auf die Reise geschickt, die Anhängerschaft durfte aber erst in der 83. Minute...
Tuncay-Treffer sorgt für Jubel bei 09
Fußball Bezirksliga
FCN vergibt etliche Torchancen. PSV bricht nach 1:0-Führung zusammen. Partie in Kornharpen wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt
VfL-Talente gegen die Fortuna glücklos
Fußball - Regionalliga
Bochums U23 lässt zu viele Möglichkeiten liegen und bestraft sich wieder selbst. Gelb-Rote Karte in der 88. Minute - aus dem anschließenden Freistoß resultiert das Gegentor.
Wosz-Elf unsanft gelandet
Jugendfußball
0:5-Pleite der A-Junioren gegen den 1. FC Köln. Vier Gegentreffer nach Standardsituationen. Auch Bochums U17 kassiert die erste Saisonniederlage. Gegen den BVB lassen die Talente zu viele Chancen liegen
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Linden zerlegt Obersprockhövel
Bildgalerie
Landesliga
Der VfL Bochum spielt 1:1
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL Bochum U23 - RW Essen
Bildgalerie
Regionalliga
Kray besiegt Wattenscheid
Video
Regionalliga