Ein Duell auf Top-Niveau

Was passiert, wenn die beste Defensive der Liga auf die beste Offensive trifft, wird sich morgen an der Hiltroper Straße zeigen, wo Tabellenführer TuS Harpen die torhungrigen Adler aus Riemke empfängt (17 Uhr). TuS-Trainer Dietmar Hampel: „Wir machen unser Spiel, unabhängig vom Gegner.“ Ausgerechnet gegen Riemke fehlt den Harpenern Abwehrchef Tristan Dittrich. Außerdem ist der Einsatz von Torjäger Martin Gütke noch fraglich. Hampel: „Die letzten Aufeinandertreffen mit Adler waren immer auf einem Top-Niveau.“

Auch sein Trainerkollege blickt mit Vorfreude auf das Spiel. Roger Dornys Team ist noch vor Harpen das stärkste Team der Rückrunde, dabei soll es bleiben. „Dazu müssen wir den TuS schlagen.“ Auf einige seiner Spieler wird Dorny aber verzichten müssen.

Hinter den Harpenern macht sich die DJK Wattenscheid bereit, den TuS zu jagen. Das Spiel gegen den SV Altenbochum 01 (Stadtgartenring, 15 Uhr) ist eine weitere Hürde. Wattenscheids Coach Ralf Fischer hat Respekt: „Die Ergebnisse zeigen, dass Altenbochum sehr stabil ist.“

SV-Trainer Thorsten Loerchner bestätigt das: „Wir sind motiviert und haben Lust, unsere Siegesserie fortzufahren.“ Für den verletzten Deniz Atsan werde man eine Lösung finden, so Coach Loerchner.
Foto: Dietmar Wäsche

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE