Ein Abschied mit Anstand nach drei Jahren

Peter Küster und Michael Strauß regelten ihre Nachfolge selbst.
Peter Küster und Michael Strauß regelten ihre Nachfolge selbst.
Foto: WAZ-FotoPool
Was wir bereits wissen
Fußball-Bezirksligist Arminia Bochum startet mit dem neuen Trainer Marcus Ritter in die Saison nach dem Abschied von Strauß/Küster.

Mit der zurückliegenden Saison können die Aufsteiger der DJK Arminia Bochum durchaus zufrieden sein (11. Platz/41 Punkte). Zwar verlief die Rückrunde nicht ganz so stark wie die Hinserie, den Abstiegskampf konnte die Mannschaft des Trainergespanns Peter Küster und Michael Strauß jedoch bereits vier Spieltage vor dem Saisonende abwenden: Mit einem 7:1-Kantersieg über den TuS Stockum am 25. Mai war der Klassenerhalt gesichert.

„Die Art und Weise, wie wir in der Rückrunde gespielt haben, die hat Peter und mir aber dennoch nicht sonderlich gefallen“, sagt DJK-Trainer Strauß, der seinem Team ein teilweise „zu pomadiges“ Auftreten attestierte. Als Gründe für den leichten Leistungsabfall lassen sich indes mehrere Faktoren anführen. Weil mit Maurice Mühlenbein (Kreuzbandriss), Murat Ciwak (Kreuzbandanriss), Mike Röslert (Fußverletzung) und Daniel Cendrowski (beruflich verhindert) vier Stammspieler oft längerfristig ausfielen, mussten Küster und Strauß häufig improvisieren. „Nachdem wir dann schließlich bereits im März unseren Rücktritt für das Saisonende bekannt gegeben hatten, ist es uns auch nicht immer leicht gefallen, den Jungs die richtige Motivation mit auf den Weg zu geben“, erinnert sich Küster.

Vier Neuzugänge, kein Abgang

Letztlich sei die Entscheidung des Rücktritts, auch zu diesem Zeitpunkt, jedoch die richtige gewesen: „Wir hatten das erreicht, was wir uns drei Jahre zuvor vorgenommen hatten und konnten uns einen Wunschkandidaten für unsere Nachfolge aussuchen“, erklärt Küster. Ihre Wahl fiel recht schnell auf Marcus Ritter (SC Post Altenbochum), der nun die Geschicke der Arminia leitet und mit klaren Zielvorstellungen in die neue Saison startet.

„Ich möchte versuchen, die Arminia in kleinen Schritten weiter nach vorne zu bringen und langsam in der Bezirksliga zu etablieren. Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben“, so Ritter, der zusammen mit seinem zukünftigen Co-Trainer Detlef Jaskowiak (ebenfalls SC Post Altenbochum) zur Wielandstraße wechselte.

Personell startet die Arminia deutlich gestärkt in die neue Saison: Mit bisher vier Neuzugängen hat Trainer Ritter sein Team verstärkt – Abgänge dagegen hat die DJK nicht zu verzeichnen. Zum ersten Testspiel kommt es am kommenden Sonntag, 19. Juli, gegen den A-Ligisten SV Phönix Bochum.