DJK kämpft heute um den Aufstieg

Für die DJK Wattenscheid steht am heutigen Donnerstagabend das „dritte Endspiel“ dieser Saison an. Während andere Teams längst ihre Abschlusstour auf Mallorca zelebrieren oder schon hinter sich haben, geht es für die DJK immer noch um den Aufstieg in die Bezirksliga.

Morgen findet das Hinspiel der Relegation statt. Der Kreisliga-A-Zweite empfängt Westfalia Gelsenkirchen (19 Uhr, Am Stadtgarten). Die Mannschaft aus der Nachbarstadt hatte sich am Sonntag das Ticket für die Relegation erkämpft.

DJK-Coach Ralf Fischer nutzte die Chance, sich das Gelsenkirchener Entscheidungsspiel anzusehen. „Ich glaube zu wissen, wie man die Partie angehen muss“, sagt Fischer. Die Gegner bestechen vor allem durch ihr herausragendes Sturmduo, das zusammen mehr als 50 Tore erzielt hat. „Da wollen wir den Hebel ansetzen“, erklärt der DJK-Trainer. „Ich glaube, wir können denen Paroli bieten“, gibt er sich optimistisch.

Eine gute Voraussetzung für einen Sieg wären „viele Zuschauer“. Das wünscht Fischer sich für seine Elf. Im Gegensatz zur ersten Relegationspartie gegen den Werner SV Bochum, das die DJK mit 2:0 gewann, haben seine Jungs sich für heute vorgenommen, die Chancen (noch) besser zu nutzen und so mehr Ruhe in das Spiel zu bringen. Wie bei den Profis gibt es ein Hin- und Rückspiel. In Gelsenkirchen am Sonntag fällt die endgültige Entscheidung.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE