Dirksmeier landet bei der EM auf Rang 12

Triathlet Patrick Dirksmeier vom SV Blau-Weiß Bochum konnte im Profifeld der ETU-Europameisterschaft im italienischen Rimini überzeugen. Auf der Triathlon-Mitteldistanz (1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren, 21 Kilometer Laufen) kam er in seinem ersten Rennen als Profi als Zwölfter ins Ziel.

Gleich zu Beginn des Rennens konnte Dirksmeier von seiner Schwimmstärke profitieren. Aufgrund der perfekten Trainingsbedingungen im Vereinsbad des SV Blau-Weiß war er in der Auftaktdisziplin perfekt vorbereitet und stieg mit der Spitzengruppe aus dem Wasser steigen.

Auf der 90 km langen Radstrecke durch das Hinterland von Rimini verlor er jedoch den Kontakt zur Führung. „Die Straßenbedingungen waren nach meiner Einschätzung zu gefährlich, so dass ich nicht bereit war, auf den Abfahrten ans Äußerste zu gehen.“ Jedoch konnte er seine Verfolger auf Distanz halten und seinen Vorsprung auf Platz 13 im abschließenden Halbmarathon, den er in 1:19 Std. bewältigte, ausbauen.

Europameister wurde der Tscheche Flillp Ospali, der 15 Minuten vor Dirksmeier das Ziel erreichte.