Die Defensive wird neu aufgestellt

Geht in sein zweites U17-Jahr: Ulrich Bapoh. Foto: Olaf Ziegler / WAZ FotoPool
Geht in sein zweites U17-Jahr: Ulrich Bapoh. Foto: Olaf Ziegler / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool / Olaf Ziegler
Was wir bereits wissen
In der vergangenen Saison gab es ein Auf und Ab für Bochums B-Junioren, die in der Liga gegen den Abstieg kämpften, aber den Pokal gewannen. Diesmal sieht sich der VfL besser gerüstet.

In der vergangenen Saison gab es ein Auf und Ab für Bochums B-Junioren, die in der Liga gegen den Abstieg kämpften, aber den Pokal gewannen. Diesmal sieht sich der VfL besser gerüstet. Die neue U17 des VfL hat sich bereits kennengelernt, am 13. Juli ist Trainingsstart. Fünf externe Neuzugänge stoßen zu den B-Junioren, darunter zwei Innenverteidiger von Preußen Münster. „Da hat der Schuh gedrückt“, sagt Trainer Christian Britscho, der seine Mannschaft gut aufgestellt sieht: „Wir haben gute Leute dabei.“

Niclas Thiede von RW Essen soll den Konkurrenzkampf im Tor beleben, auch Maximilian Brune kommt von RWE, außerdem Flügelspieler Dominik Steczyk aus Kattowice. Der trickreiche Pole trainiert seit dem Winter in Bochum mit, jetzt ist die Spielberechtigung geregelt. Vier U16-Talente wurden bereits letzte Saison integriert, zwölf weitere sind es dieses Jahr. Neu an der Seitenlinie ist Anel Maglajlija, der zuvor im Scoutingbereich arbeitete und Britscho als Nachfolger von Rexhep Kushutani unterstützt.

Torhüter: Niclas Thiede (RW Essen), Gianni Honsel, Niklas Lübcke (beide: U16 des VfL).

Abwehr: Maximilian Brune (RW Essen), Max Hehemann, Jannis Fraundörfer (beide: Preußen Münster), Paul Caspar, Scott Gulden, Noah Gulden, Malte Kaiser (alle: U16 des VfL).

Mittelfeld: Dominik Steczyk (GKS Kattowice), Görkem Can, Enis Delija, Hüseyin Düzgün, Nico Hirschberger, Mike Jordan, Furkan Sagman (alle: U16 des VfL), Tom Baack, Fabian Wiegel.

Angriff: Ioannis Berberoglou, Enes Schick (alle: U16 des VfL), Muhayer Oktay, Ulrich Bapoh.