Das große Finale rückt näher

Die Schützenhilfe für Union Bergen blieb aus, Waldesrand Linden hatte gegen Spitzenreiter Borussia Dröschede beim 0:4 keine echte Siegchance. Damit bleibt Bergen mit nur einem Punkt Rückstand weiterhin Tabellenzweiter der Landesliga. Alles läuft auf ein echtes Finale im Kampf um den Aufstieg hinaus: Denn in der letzten Runde, am Sonntag, 14. Juni (15 Uhr), empfängt das Team von Trainer Thomas Behrendt Borussia Dröschede. Zweimal müssen bis dahin die ja gerade erst in die Landesliga aufgestiegenen Bergener noch verlustpunktfrei bleiben, dann ist alles bestellt für einen Show-Down.

TuS Wickede/Ruhr - Union Bergen 0:3 (0:0). Und dann dürfen sich die Union-Frauen nicht so eine müde erste Halbzeit erlauben wie beim Tabellenvierten. Gegen defensiv gut organisierte Mannschaften, weiß Trainer Behrendt ja nicht erst seit Pfingstmontag, tut sich sein Team schwer. Vor allem, wenn es die Konzentration auch im Abschluss vermissen lässt. Nach „klaren Worten“ vom Trainer, so Behrendt über seine Kabinen-Predigt, spielte Union nach dem Wechsel aber wie verwandelt auf. Behrendt: „Da haben wir Wickede/Ruhr richtig auseinandergenommen. Das war spielerisch wieder meine Truppe.“ Laura Benatelli mit ihren Saisontreffern 16 und 17 sowie Lisa Rinke drückten die Überlegenheit in Toren aus.

Tore: 0:1, 0:2 Laura Benatelli (50./56.), 0:3 Lisa Rinke (65.)

Waldesrand Linden - Borussia Dröschede 0:4 (0:2). Trainer Malte Schnittger, der in der kommenden Saison von Volker Bärwald abgelöst wird (s,.a. Meldung links), räumte ein, dass der Sieg des Tabellenführers „völlig in Ordnung“ ging. Allerdings musste er erneut auf zehn Spielerinnen (Urlaub, Schichtdienst) verzichten. Die „jungen Küken“ aus der U17 gaben einmal mehr ihr Bestes, sammelten Erfahrungen. In dieser Saison, so Schnittger, setzte er allein zehn Spielerinnen der U17 ein: „Wir reden nicht nur davon, auf den Nachwuchs zu setzen, wir handeln auch so“, sagte er nicht ohne Stolz.

Tore: 0:1 (2.), 0:2 (16.), 0:3 (72.), 0:4 (79.).

VfL Bochum III - Spvg. Holzwickede 3:0 (1:0). Nach zuvor vier Niederlagen feierten die Bochumerinnen mal wieder einen Sieg. Carolin Ekamp gelang bereits ihr 20. Saisontreffer.

Tore: 1:0 Jane Moths (2.), 2:0 Hasret Özcan (58.), 3:0 Carolin Ekamp (69.)