Concordia demontiert 08 II mit 10:0

Bereitete das 1:0 vor und erzielte das 2:0 selbst: Weitmars Offensivspieler Marco Costanzino (li.), hier im Duell mit Neuruhrorts Simon Barting (re.).Foto:Klaus  Pollkläsener
Bereitete das 1:0 vor und erzielte das 2:0 selbst: Weitmars Offensivspieler Marco Costanzino (li.), hier im Duell mit Neuruhrorts Simon Barting (re.).Foto:Klaus Pollkläsener
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Herbe 1:10-Klatsche für die Polizei SV Bochum. Weitmar setzt seine Serie fort und besiegt den FCN mit 3:0. SG 09 II verlässt die Abstiegsplätze

FC Neuruhrort - SC Weitmar 45 0:3 (0:1). Der Tabellendritte SC Weitmar 45 hat gegen den FC Neuruhrort mit einem starken Spiel überzeugt und sich mit einem 3:0-Erfolg belohnt. Damit ist das Team von SC-Trainer Axel Sundermann nun seit 14 Spielen ungeschlagen. „Wir hatten Neuruhrort besonders im zweiten Durchgang sehr gut im Griff“, sagte Sundermann. Für den ersten Streich sorgte Benedikt Siebrecht, der von Marco Costanzino stark in Szene gesetzt wurde und gekonnt verwandelte. Kurz nach der Pause war es schließlich Costanzino selbst, der nach einem Foulspiel an Luca Sundermann per Strafstoß auf 2:0 erhöhte. Die Neuruhrorter, die ab der 51. Minute in Unterzahl agierten (Gelb-Rot Chian Tasbas), hielten im zweiten Durchgang indes nur noch bedingt dagegen. „Ich denke, der Platzverweis war letztlich der Knackpunkt“, resümierte FCN-Coach Dino Degenhard. Für den Schlusspunkt sorgte Tayfun Tunc: 3:0.

Tore: 0:1 Siebrecht (28.), 0:2 Costanzino (65.), 0:3 Tunc (89.)

Concordia Wiemelhausen - SW Wattenscheid 08 II 10:0 (3:0). Der Spitzenreiter Concordia Wiemelhausen hat seine Favoritenrolle eindrucksvoll untermauert und die Wattenscheider Zweitvertretung mit einem 10:0-Kantersieg auseinandergenommen. „Anfangs war es nicht leicht. Die 08er standen mit zehn Mann im eigenen Sechzehner“, sagte Concordias Coach Jürgen Heipertz. Erst nach dem 1:0 von Patrick Drzymalla brachen langsam die Dämme bei den Gästen. „Wiemelhausen war einfach zu stark für uns“, resümierte SW-Trainer Alexander Schmidt. Erfolgreichster Schütze beim Scheibenschießen war Maxi Schreier (3).

Tore: 1:0 Drzymalla (25.), 2:0 Siemienowski (36.), 3:0 Schreier (43.), 4:0 Siemienowski (47.), 5:0 Kronies (56.), 6:0 Schreier (75.), 7:0 Kokoschka (81.), 8:0 Schreier (84.), 9:0 Löhr (86.), 10:0 Drzymalla (90.)


SSV/FCA Rotthausen - SC Post Altenbochum 1:5 (0:4).
„Ein großes Kompliment an unsere Jungs. Sie haben eine taktische Meisterleistung abgeliefert“, sagte der höchst zufriedene Co-Trainer Posts, Marcus Ritter. Altenbochum agierte sehr zielstrebig und hatte Rotthausen von Beginn an gut im Griff. Den Großteil zum Sieg steuerte Ivo Kleinschwärzer bei, der mit vier Toren auf sich aufmerksam machte.

Tore: 0:1 Stetzka (1.), 0:2/0:3/0:4 Kleinschwärzer (44./51./61.), 1:4 (74.), 1:5 Kleinschwärzer (90.+2)


Polizei SV Bochum - SpVgg Horsthausen 1:10 (1:4).
Bittere 1:10-Pleite für die PSV! „Es war komplett scheiße“, sagte der verärgerte Coach der Gastgeber, Marcus Kretschmann. Zwar erzielte sein Team den 1:0-Führungstreffer, erlaubte sich danach jedoch zahlreiche Defensivschwächen, die Horsthausen allesamt geschickt ausnutzte.

Tore: 1:0 Sprathoff (11.), 1:1 (13.), 1:2 (16.), 1:3 (21.), 1:4 (42.), 1:5 (56.), 1:6 (69.), 1:7 (74.), 1:8 (79.), 1:9 (81.), 1:10 (84.)

VfB Annen - SG Wattenscheid 09 II 2:3 (1:1). „Ich bin sehr erleichtert. Dieser Sieg war sehr wichtig“, sagte SG-Trainer Engin Tuncay, dessen Team die Abstiegsplätze nun vorerst verlassen hat. Leicht machten es die Gastgeber der 09 jedoch nicht, erst kurz vor Schluss sorgte Serkan Özpay für die Entscheidung: 3:2.

Tore: 0:1 Tumbul (9.), 1:1 (17.), 1:2 Özpay (59.), 2:2 (75.), 2:3 Özpay (82.)


BV Herne-Süd - SW Eppendorf 1:0 (0:0). „Leider haben wir uns zu viele Defensivfehler geleistet“, sagte SW-Trainer Carlo Allievi. Kurz vor Schluss hatte Yassin Khimiri zwar noch die Möglichkeit zum Ausgleich, er scheiterte jedoch am Keeper der Herner, Lucas Schreiber.

Tore: 1:0 (68.)

FC Vorwärts Kornharpen - DJK TuS Rotthausen 1:0 (1:0). „Meine Jungs haben eine leidenschaftliche Leistung abgeliefert, spielerisch ist aber sicherlich noch etwas Luft nach oben“, sagte FCK-Coach Marcell Halstrick. Für die Entscheidung sorgte Daniel Mingeleers, der recht früh per Strafstoß den Siegtreffer erzielte.

Tore: 1:0 Mingeleers (16.)