Carlo Allievi sieht in Eppendorf „viel Potenzial“

Sprang als Interimstrainer ein: Torhüter Christian Vilz.
Sprang als Interimstrainer ein: Torhüter Christian Vilz.
Foto: Dietmar Wäsche / WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Für SW Eppendorf verlief die vergangene Hinrunde sportlich absolut zufriedenstellend. Der SWE erarbeitete sich insgesamt 24 Punkte und zog auf Platz sechs in die Winterpause ein.

Für SW Eppendorf verlief die vergangene Hinrunde sportlich absolut zufriedenstellend. Der SWE erarbeitete sich insgesamt 24 Punkte und zog auf Platz sechs in die Winterpause ein. Personell hingegen verlief die Hinrunde eher turbulent: Manfred Behrendt, der die Eppendorfer vor der Saison von Sergio Allievi als Chefcoach übernommen hatte, hörte bereits nach dem achten Spieltag auf.

Christian Vilz, Dieter Kaltenbach und Andreas Merder übernahmen als Interims-Trainerteam. „Ich wollte in Eppendorf einiges verändern und taktische Neuerungen einführen. Um dies alles durchzusetzen, hätte ich aber mehr Zeit vor Ort gebraucht. Durch meine zusätzliche Trainertätigkeit für RW Essen hatte ich diese Zeit aber leider nicht zur Verfügung“, erklärt Behrendt. Nach seinem Abgang erfolgte jedoch kein Bruch. „Die Jungs haben weiterhin gut mitgezogen. Natürlich mussten wir berufsbedingt immer wieder viele Ausfälle verkraften“, sagt der Sportliche Leiter und Interimscoach Vilz.

Besonders in der Defensive unterliefen den Kickern der Engelsburger Straße viele leichte Fehler – insgesamt 27 Mal musste Torwart Vilz hinter sich greifen. „Wir müssen noch stabiler werden und dürfen nicht so viel zulassen“, lautet folgerichtig die Analyse. Die Nachfolge des Trainertrios trat nach dem letzten Spieltag 2014 schließlich der 56-jährige ehemalige Coach des Essener A-Ligisten Steele 03/09, Carlo Allievi, an. „Ich habe die Mannschaft in der Hinrunde häufiger beobachtet und denke, dass sehr viel Potential in ihr steckt“, lobt der neue Trainer sein Team. Weil mit Matthias Gebauer (zur SG 09 II) und Max Lenzen (Ziel unbekannt) zwei Spieler den SWE in der Winterpause verließen, haben die Verantwortlichen reagiert und zwei Neuzugänge verpflichtet: Davut Gürbürz (Steele 03/09) und Arthur Wasielewski (SW 08 II) werden ab sofort für Eppendorf auflaufen. Das erste Testspiel der Eppendorfer steigt bereits am heutigen Donnerstag gegen den A-Ligisten DJK Adler Riemke (19 Uhr, Engelsburger Straße).