Blau-Weiße setzen sich bei ihrem „Heimspiel“ durch

Am vergangenen Wochenende fand der zweite Bochumer „Swim & Run“ statt. Neben einem offenen Wettkampf für Jung und Alt, wurden auch die Vereinsmeisterschaften des Ausrichters SV Blau-Weiß Bochum ausgetragen. Im zweiten Anlauf konnte der Swim & Run im Wiesental doppelt so viele Teilnehmer anziehen wie bei der Premiere in 2013 - und soll 2016 erneut stattfinden.

Im Schüler B Wettkampf (100m Schwimmen, 1000m Laufen) siegte Fransika Hoersting bei den Mädchen, während sich Lukas Grabs den Sieg bei den Jungen holte. Bei den Schüler A-Wettkämpfen über 200m Schwimmen und 2000m Laufen trumpften Gesa Wilden und Robert Zeschky auf. Über 400m Schwimmen und 2500m Laufen konnten sich Anna Kroninger und Noah Wenschuch durchsetzen.

Die offene Wertung wurde über 750m Schwimmen und 5000m Laufen ausgetragen. Überlegener Sieger auf dieser „Königsdistanz“ wurde Schwimm-Ass Björn Kroninger vom SV Blau-Weiß Bochum, der sich damit auch die Vereinsmeisterschaft sicherte. Bereits auf der Schwimmstrecke konnte er sich deutlich von der Konkurrenz absetzen. Mit einer Zeit von 29:17 Minuten sicherte er sich den Tagessieg vor Tim Rulands (31:48 Minuten) und Niklas Döweling (32:10 Minuten).

Bei den Frauen setzte sich ebenfalls eine Blau-Weiß Bochum Schwimmerin durch: Nina Wächter gewann mit großen Vorsprung in 36:57 Minuten vor Monika Machatik (39:06 Minuten) und Daniela Dulak (40:05 Minuten).