Blau-Weiß überzeugt

SV Lünen 08 - Blau-Weiß Bochum 9:13. Im Duell der Zweitliga-Aufsteiger der letzten zwei Jahre galt es für Bochums Wasserballer, sich auf der engen Spielfläche in Lünen zurechtzufinden. Zwischen den Pfosten musste der junge Carsten Löwendick ran, Sebastian Wehner fiel aus. Die kleinen Beckenmaße hatte die Mannschaft zuletzt gesondert trainiert und legte gut los. Malte Schulte und Steffen König trafen zum 2:0.

„Wir haben allerdings auch Fehler gemacht und Lünens Team öfter zurück in die Partie geholt“, sagte Peter Voß. So kassierten die Gäste zu viele Hinausstellungen - am Ende waren es elf. „Und das in Szenen, in denen man den Gegner auch mal schwimmen lassen muss“, meinte Bochums Trainer. Über ein 6:3 kam Blau-Weiß zu einer 8:5-Führung zur Pause.

Mit einem abgefangenen Pass und Einzelkonter konnte im Schlussabschnitt Carlin Canavan auf 12:8 erhöhen. „Damit hatten wir die zwei Punkte, die wir wollen - und die waren auch nie gefährdet“, so der Blau-Weiß-Coach. Zumal sich im kleinen Lippe-Bad schon mancher Favorit schwer getan hat. Der Tabellenzweite Düsseldorf war dort etwa über ein 15:15 nicht hinausgekommen. Bochum ist nun Tabellendritter.

Viertel: 3:6, 2:2, 2:3, 2:2

Blau-Weiß-Männer: Löwendick, Fries, Breuner, Rohe (3 Tore), Diakon (4), Dahms, Motte (1), Blase, König (1), Canavan (2) und Schulte (2).