Annika Gomell vom USC mit starker Bestzeit

Nachdem die in den USA studierende Annika Gomell vom USC Bochum in der Hallensaison persönliche Bestzeiten über 3000 und 5000 m aufgestellt hatte, setzte sie diese Serie bei ihrem ersten diesjährigen Start in die Bahnsaison fort. In Stanford war sie mit dem Ziel an den Start gegangen, ihre im Vorjahr erzielte Bestzeit von 34:48,62 Minuten über 10 000 m zu unterbieten. Am Ende benötigte sie vor allem dank einer bärenstarken zweiten Rennhälfte nur 33:54,72 Minuten. Mit einer Steigerung um fast eine Minute lag sie weit über ihren Erwartungen.

Viele Bestzeiten bei Osterläufen

Beim Paderborner Osterlauf verbesserte sich Dominik Hollop vom USC Bochum über 10 Kilometer um zwei Sekunden auf 31:34 Minuten.

Nachdem Peter Mäder vom USC sich in Vreden über 10 Kilometer für die Deutschen Seniorenmeisterschaften qualifiziert hatte, konnte er sich beim Straßenlauf in Münster um eine halbe Minute auf 40:55 Minuten verbessern und in seiner Altersklasse M55 den zweiten Platz belegen. In Leverkusen gab es zum Teil persönliche Bestzeiten für USC-Läufer: über 5 km für Lennart Grothe (M14, 18:39 Minuten) und Lena Hollmann (19:19 Minuten); über 10 Kilometer für Simon Lipinski in 36:34 Minuten und Helmut Ruhrmann (M55) in 40:29 Minuten.