Vorletzte „Etappe“ führt Langscheid nach Horst-Emscher

Foto: WP/Knepper
Was wir bereits wissen
Die vorletzte „Etappe“ führt die Westfalenliga-Fußballer des SuS Langscheid/Enkhausen am Sonntag, 7. Juni, zum Tabellenzwölften SV Horst-Emscher 08.

Langscheid..  An Brisanz hat die Partie angesichts der aktuellen Konstellation nur wenig zu bieten. Die Gastgeber haben den Klassenerhalt sicher, die Langscheider befinden sich auf ihre Abschiedstour durch die Westfalenliga. Der SuS zieht sich aus der Westfalenliga zurück und startet einen Neuanfang in der Bezirksliga.

Trotz dieses Handicaps’ ist SuS-Trainer Bernd Löseke stets darum bemüht, ein ambitioniertes Team auf den Platz zu schicken. Jüngst ist seine Arbeit perfekt honoriert worden. Gegen Holzwickede gab es einen 3:2-Heimsieg. „Meine Spieler haben sich mit einem guten Spiel selbst belohnt“, urteilt Löseke. So soll es möglichst weitergehen. „Wir wollen die Tendenz bestätigen, dass wir uns entwickelt haben. Wir wollen wiederum ein überzeugendes Spiel abliefern und idealerweise punkten“, sagt Löseke.

Fehlen werden Emil Mersovski (Sperre), Manuel Huff, Dominik Meisterjahn (beide verletzt), Julian Gawenda und Filippo Vento (beide privat verhindert).