„Vierte“ des RC Sorpesee muss nachsitzen

Langscheid..  Ab in die Sommerpause. Die Volleyball-Teams haben am zurückliegenden Sonntag ihren letzten Spieltag bestritten. „Nachsitzen“ muss allerdings die „Vierte“ des RC Sorpesee. Sie muss in die Relegation.

Verbandsliga 3, Frauen

TC Gelsenkirchen - RC Sorpesee II 3:0 (25:22, 25:13, 25:14). In ihrem letzten Spiel in der Verbandsliga verlor der RCS II am Ende deutlich. Lediglich den ersten Durchgang konnten die Sorpesee-Damen offen gestalten.

Landesliga 5, Frauen

VV Schwerte II - RC Sorpesee III 1:3 (25:20, 17:25, 12:25, 16:25). Auch am letzten Spieltag der Saison kam das Team von Falk Metzler mit drei Punkten aus der Ruhrstadt Schwerte zurück. Nur im ersten Satz musste der Landesliga-Meister vom Sorpesee Federn lassen.

Bezirksliga 10, Frauen

Soester TV II - RC Sorpesee IV 0:3 (22:25, 9:25, 11:25). Nachdem sich das junge RCS-Team bei der Anreise durch einen 10 Kilometer langen Stau gequält hatte, kam es nur langsam in das Match. Zunächst mit einigen Abstimmungsproblemen fand sich das Team Mitte des ersten Satzes und bestimmte danach die Partie. Da Lüttringen gegen Geseke gewonnen hat, muss die „Vierte“ nach den Osterferien in die Relegation.

RCS: Adelina Asolli, Felicia Blume, Jana Drölle, Johanna Kemper, Anna Hansknecht, Laura Kemper, Pia Lübke, Lisa Ramroth und Franziska Finke.