Unterirdische Abschlussquote

Schmallenberg..  In der Handball-Kreisliga A Lenne-Sieg hat der TV Schmallenberg sein Heimspiel gegen den TuS Linscheid-Heedfeld mit 23:18 (11:6) gewonnen. In der Tabelle liegt der TV Schmallenberg weiter auf Platz fünf.

Der TV Schmallenberg legte nach einer 8:6-Führung einen Zwischenspurt ein und ging mit einem 5-Tore-Vorsprung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel konnte der HTV Linscheid-Heedfeld auf 13:15 verkürzen. Schmallenberg schaltete anschließend wieder einen Gang höher und zog auf 18:13 davon. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Trainer Heimes sprach nach der Partie Klartext: „Unser Spiel litt an der unterirdischen Quote unserer Rückraumspieler. Wir haben nur sechs von 20 Chancen verwertet. Immerhin konnten sich unsere Youngster neunmal in die Torschützenliste eintragen. Gut war auch Torwart Robin Clemens mit einer Quote von mehr als 50 Prozent gehaltenen Bällen. Wenn wir die nächsten schweren Spiele bestehen wollen, brauchen wir aber alle Spieler in Topform, sonst sehe ich schwarz.“

TVS: Robin Clemens, Frank Schauerte, Norman Heimes (6), Jan Frederik Heimes (6/2), Christof Püttmann (3), Christian Thielemeier (2), Philipp Ganzer (2), Fabian Nuss (2), Lukas van Ackeren (1), Christian Nückel (1), Tim Schneider, Fabian Maile.