TV Arnsberg will Vorsprung auf Abstiegsplätze ausbauen

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Am Sonntag, 11. Januar, um 17 Uhr gastiert Handball-Landesligist TV Arnsberg beim Tabellensiebten HSG Schwerte/Westhofen.

Arnsberg..  Das neue Jahr soll für die Regierungsstädter so beginnen, wie das alte Jahr endete und zwar mit einem Auswärtssieg. Vor der Weihnachtspause feierte der Tabellenneunte TV Arnsberg (8:14-Punkte) durch das 27:25 beim TuS Volmetal II seinen ersten Sieg in der Fremde in dieser Saison. „Es müssen nun schnell weitere Punkte her, da wir nur vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz haben. Spiele in Schwerte sind aber immer eine heiße Kiste“, erklärt TVA-Coach Thomanek.

Der Tabellensiebte HSG Schwerte/Westhofen (13:9-Punkte) verfügt über eine sehr erfahrene Mannschaft mit jungen Talenten und ist heimstark. Heinz Thomanek: „Daheim ist die HSG Schwerte/Westhofen kaum zu packen und hat zudem mit Alexandr Denissov einen brandgefährlichen Torjäger in ihren Reihen. Wir müssen das richtige taktische Rüstzeug an den Tag legen und die Tempogegenstöße der HSG Schwerte/Westhofen in den Griff bekommen.“

Verzichten muss der TV Arnsberg auf Kevin Erpelding (Kahnbeinbruch) und Spielmacher Yannick Nöh, der sich aber wieder voll im Training befindet. Der Einsatz von Bastian Erk ist noch fraglich. Die Abfahrt nach Schwerte erfolgt am Sonntag um 15 Uhr vom Sauerlandtheater.