TV Arnsberg hat große Personalsorgen

Arnsberg..  Die Handballerinnen des TV Arnsberg gastieren am 14. Spieltag der Verbandsliga am Samstag, 31. Januar, um 18.30 Uhr beim VfL Brambauer.

Das Auswärtsspiel beim Tabellenvierten VfL Brambauer steht beim Spitzenreiter aus der Regierungsstadt aus personeller Sicht unter keinem guten Stern. Neben den verletzten Sabrina Hömberg und Eva Heickel fallen voraussichtlich auch Melina Dielitz und Delia Topp (beide Grippe) aus. Damit hat TVA-Coach Andreas Brüggemeier nur sieben Spielerinnen zur Verfügung. „Das ist natürlich ärgerlich und macht die Sache noch schwieriger. Wir müssen uns irgendwie durchhangeln. Dazu müssen die Mädels an ihre Leistungsgrenze gehen“, sagt Andreas Brüggemeier (im Bild).

Brambauer hat nur eins der vergangenen vier Heimspiele verloren und ist vor allem über Kreisanspiele und Tempogegenstöße gefährlich. Andreas Brüggemeier: „Der VfL Brambauer hat in den vergangenen Spielen überzeugt. Es wird auch darauf ankommen, dass wir in der Deckung vernünftig verschieben.“

Derweil steht fest, dass die vom vergangenen Spieltag ausgefallene Partie bei der Ahlener SG am Dienstag, 3. Februar, um 20 Uhr nachgeholt wird.