TuS Oeventrop, SuS Reise und TuS Sundern feiern Siege

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Landesliga-Fußballerinnen des TuS Oeventrop haben einen weiteren wichtigen Sieg eingefahren. Dagegen hält die Negativserie des SV Thülen an.

Sauerland..  Die Spiele in der Übersicht.

Frauen, Landesliga 1: SV Upsprunge - SV Thülen 4:0 (2:0). Thülen trat mit nur einer Auswechselspielerin an und hatte beim Tabellenzweiten SV Upsprunge keine Chance. In der Tabelle rutschte der SV Thülen durch die siebte Saisonniederlage auf den achten Tabellenplatz ab.

Frauen, Landesliga 2: FC BW Voerde - TuS Oeventrop 2:4 (1:4). Bereits nach 40 Sekunden ging der TuS Oeventrop beim Tabellenvorletzten Voerde mit 1:0 in Führung. „Diese schnelle Führung hat uns Sicherheit gegeben. Die Mädels haben sehr gut und aggressiv gespielt. Dieser Sieg war ein weiterer wichtiger Schritt für uns“, sagte TuS-Coach Thorsten Stein. Die Tore für Oeventrop erzielten Sophia Thiemann (2), Nadine Rathke und Maren Sonntag.

Frauen, Bezirksliga: SuS Reiste - SW Breckerfeld 2:1 (0:1). SuS-Coach Norbert Belke war nach der Partie gegen den Tabellendrittletzten angefressen: „Wir haben unterirdisch gespielt. Das war unsere schlechteste Saisonleistung. Vor allem in Halbzeit eins fehlte es an allem.“ Reiste ließ Aggressivität sowie Spielwitz vermissen und geriet nach zehn Minuten mit 0:1 in Rückstand. Nach der Pause bemühte sich der Tabellenzweite aus Reiste etwas mehr und konnte die Partie durch einen Doppelpack von Steffi Pick (61./62.) noch drehen.

TuS Sundern - RW Ostentrop/Schönholthausen 3:0 (1:0). „Meine Mannschaft hat die richtige Antwort auf 0:3-Niederlage zuletzt beim FC Ebenau gegeben und die Vorgaben super umgesetzt“, lobte TuS-Coach Heinz-Udo Neuhaus. Die Mannschaft aus dem Röhrtal legte gut los und führte nach 13 Minuten durch ein Tor von Monise Kraft mit 1:0. Im Anschluss verpasste es Sundern seine Führung auszubauen. Erst in der zweiten Halbzeit machten Annika Eickelmann und Vicky Asholter mit ihren Toren alles klar.