TuS Oeventrop II trifft im Endspiel auf TuS Sundern II

Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de
Was wir bereits wissen
An der Hiag in Bruchhausen findet am Mittwoch, 13. Mai, um 18 Uhr das Endspiel um den Reservepokal im Fußballkreis Arnsberg statt.

Bruchhausen..  Dabei stehen sich der TuS Sundern II und TuS Oeventrop II gegenüber.

Oeventrop II zog in das Finale durch einen Sieg am „Grünen Tisch“ ein. Der SuS Langscheid/Enkhausen II hatte beim 2:1-Sieg im Halbfinale gegen den TuS Oeventrop II einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt und somit wurde die Partie mit 0:2 als verloren gewertet.

„Wir sind krasser Außenseiter. Wir werden trotzdem nur Spieler aus dem Reserve-Team einsetzen“, sagt TuS-Coach Fabian Hirnstein.

Oeventrop II hatte in der ersten Runde ein Freilos. Anschließend gab es einen 6:0-Sieg gegen GW Arnsberg II. Im Viertelfinale schaltete Oeventrop II den SSV Stockum II im Elfmeterschießen aus.

Der TuS Sundern II hat sich am vergangenen Spieltag mit dem 3:0-Sieg gegen den SSV Küntrop so gut wie sicher den Klassenerhalt in der A-Liga gesichert. Jetzt soll der Pokalsieg als krönender Saison-Abschluss folgen. Bis auf den beruflich verhinderten Donato Matturo ist Sundern II komplett. Der TuS Sundern II erreichte das Endspiel nach Siegen über SV Bachum/Bergheim II (4:0), SC Neheim II (2:1) und die SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld (1:0).

In der vergangenen Saison hieß der Reservepokal noch D-Liga-Pokal. Im Endspiel setzte sich damals der SuS Grevenstein II gegen Rumbeck II mit 4:0 durch.