TuRa spielt wieder auf Rasenplatz

Arnsberg..  Nach der Osterpause setzt die Fußball-A-Kreisliga mit dem 22. Spieltag ihren Spielbetrieb fort. Tabellenführer TuRa Freienohl führt die Liga mit sieben Punkten Vorsprung vor dem FC Gierskämpen und TuS Bruchhausen an. Am heimischen „Küppel“ wollen die Fischer-Schützlinge ihren respektablen Vorsprung gegen den SSV Allendorf halten oder möglichst ausbauen.

SSV Stockum - TuS Bruchhausen (Sa., 15 Uhr). Der SSV (Platz 10, 28 Punkte) kann ohne Druck aufspielen. Fehlen werden weiter Torwart Daniel Köckmann und Andreas Klüppel. Dominik Vormweg ist wieder dabei. Im Jahr 2015 hat der SSV erst einen Punkt aus vier Spielen geholt und erzielte dabei nur ein eigenes Tor. Aber Vorsicht: Seit der Saison 2005/2006 konnte der TuS Bruchhausen nicht mehr beim SSV gewinnen.

TuS-Trainer Freddy Quebbemann will nach dem verlorenen Spitzenspiel gegen TuRa Freienohl nichts herschenken und hat die angestrebte 60-Punkte-Marke im Blick. „Stockum ist jedoch ein schwerer Gegner, zudem uns fehlen einige Akteure“, sagte der TuS-Coach. Neben den verletzten Stephen Hoffmann und Fabian Nagel fallen auch Mehmet Kurt, Dennis Pérez Gomes und Sebastian Winkelmann aus. Fehlen werden auch weiterhin Torhüter Niklas Messler und Marvin Weber. Christopher Hahne ist verletzungsbedingt fraglich.

Hinrunde: 2:1
FC Gierskämpen - TuS Sundern II (So., 15 Uhr). Der Tabellenzweite aus dem Arnsberger Süden will durch einen Dreier Freienohl auf den Fersen bleiben. Allerdings haben die Blau-Hemden sich oft unnötige Punktverluste geleistet. Das Team ist komplett. Die Gäste aus Sundern haben durch gute Leistungen ihr Punktekonto aufgebessert und einen Vorsprung von neun Zählern vor dem ersten Abstiegsplatz. Die Gäste streben wie zuletzt in Neheim ein Remis an.

Hinrunde: 3:0
SV Hüsten 09 II - SV Bachum/Bergheim (So., 12.45 Uhr). Die Gastgeber sind nach gutem Saisonstart bis auf Platz 12 abgerutscht. „Wir zeigten zuletzt besonders in der Defensive Schwächen. Die müssen wir abstellen“, sagt Co-Trainer Thomas Vogt. Fehlen werden Uwe Winkler, Michael Millentrup und Moritz Schwingenheuer. Eventuell kommen noch kurzfristig Akteure aus dem Landesliga-Kader zur Reserve. Der Gast ist komplett.

Hinrunde: 4:6
SC Neheim II - SSV Küntrop (So., 13 Uhr). Für den SC ist mit dem derzeitigen Mittelfeldplatz und 28 Punkten die Saison so gut wie gelaufen. „Wir wollen uns aber für die unglückliche Hinspielniederlage revanchieren“, sagte der verletzte SC-Spielertrainer Peter Kozok.Ungewiss ist der Einsatz von Piotr Jakobczak. Der enge Kader soll vor allen durch Nachwuchsspieler ergänzt werden. Der Gast bewies nicht zuletzt durch die zahlreichen Winterzugänge aufsteigende Tendenz und strebt einen Teilerfolg an.

Hinrunde: 1:2
TuRa Freienohl - SSV Allendorf (So., 15 Uhr, auf dem Rasenplatz).
Im Kader des Spitzenreiters gibt es keinerlei Veränderungen. Die TuRaner wollen gegen den Tabellenvorletzten aus Allendorf die drei Punkte einfahren und für eine gute Stimmung in der anschließenden Jahreshauptversammlung (Beginn um 17.15 Uhr) sorgen. Die Gäste stehen zur Zeit auf einem Abstiegsplatz und haben zum rettenden Rang 14 einen Rückstand von vier Punkten.

Hinspiel: 3:0
TuS Oeventrop - TuS Voßwinkel (So., 15 Uhr).
Oeventrop holte nach der Winterpause aus den vier Spielen immerhin neun Punkte und unterlag nur Gierskämpen zuletzt knapp mit 0:1. Fehlen wird Markus Kutnar. Zudem ist Tim Spielmann fraglich. „Der Gegener verfügt schon über eine gute Mannschaft. Auch das Hinspiel verloren sie zwar deutlich gegen uns, aber völlig unter Wert. Allerdings spielen wir ohne Druck, da der Zug nach oben für uns abgefahren ist“, sagte Voßwinkels Trainer Peter Potthoff.

Hinrunde: 0:5
SV Herdringen - TuS Hachen (So., 15 Uhr). Der SV will an die guten Leistungen aus dem Pokalspiel nun auch gegen das Schlusslicht aus Hachen anknüpfen und einen Sieg einfahren. Verzichten müssen die Gastgeber auf die gesperrten Vincenzo und Giovanni Rossi. Sebastian Röhrig stößt wieder zum Kader.

„Wir wollen in der Abwehr gut stehen und unser Ziel ist ein Punkt“, meint TuS-Spielertrainer Dirk Stratenschulte-Huss. Fehlen werden beim TuS Domenico Capua, Niclas Keinhorst und Matthis Danne. Degegen kehren Tobias Coerschulte und Torwart Frederik Schäfer ins Team zurück.

Hinrunde: 3:0
TuS Müschede - SV Affeln (So., 15 Uhr).
Die Röhrtaler sind die Mannschaft der Stunde. Sie gewannen die letzten fünf Spiele in Serie und verbesserten sich auf Platz sieben. Die Erfolgsserie soll auch gegen Affeln fortgesetzt werden. Beim SV fehlt Raphael Schütz. Torwart Dominik Appel ist dagegen wieder fit und soll das Tor hüten.

Hinrunde: 2:4