„TriFunler“ Nolte und Christian in erstaunlicher Frühform

Trifun Hennesee stellt beim Auftakt der Triathlon-Saison eine der größten Statergruppen. Die Sportler können sich über einen erfolgreichen Start freuen.
Trifun Hennesee stellt beim Auftakt der Triathlon-Saison eine der größten Statergruppen. Die Sportler können sich über einen erfolgreichen Start freuen.
Foto: TriFun
Was wir bereits wissen
Der Auftakt in die Triathlon-Saison ist für das Team von TriFun Hennesee mehr als erfolgreich verlaufen. Auch die Nachwuchskräfte überzugten.

Oelde.. Der Auftakt in die Triathlon-Saison ist für das Team von TriFun Hennesee mehr als erfolgreich verlaufen. Der Startschuss ist am zurückliegenden Samstag beim 14. Oelder Triathlon im Vier-Jahreszeiten-Park gefallen.

Mit insgesamt 17 Aktiven stellte der TriFun Hennesee eine der größten Startergruppen. 14 Erwachsene und drei Schüler stellten sich den Herausforderungen, die drei Disziplinen (Schwimmen, Radfahren, Laufen) zu absolvieren.

20 Kilometer auf dem Rad

Die starke Konkurrenz aus den umliegenden Vereinen war erneut stark. Die Erwachsenen mussten im 50-m-Becken des Oelder Freibades 500 m abspulen. Danach standen die 20 Kilometer auf dem Rad und der abschließende Fünf-Kilometer-Lauf durch den Park auf dem Programm. Die Distanzen für die Nachwuchskräfte des TriFun-Junior-Teams: Schwimmen/50 m, Radfahren/2 km und Laufen/600 m. Die Trifun-Junioren hinterließen dabei abermals eine überzeugenden Eindruck.

Besonders stolz kann auch Barbara Schmitt auf den ersten Triathlon ihrer Karriere sein. „Denn in dieser anspruchsvollen Sportart ist es nicht selbstverständlich, sofort beim ersten Triathlon Debüt ins Ziel zu gelangen“, erläuterte Jörg Brouwer, 2. Vorsitzender von TriFun Hennesee. Ein starkes Duell lieferten sich Stefan Nolte und Matthias Christian, der als erfahrener Triathlet erstmals für das Team der TriFunler am Start war.

Hier die Gesamtergebnisse im Überblick:

Volksdistanz, 500m - 20 km - 5 km:

Matthias Christian: 6. M40, 1:05:30, Stefan Nolte: 7. M40, 1:05:37, Volker Vogt: 8. M45, 1:06:41, Stefan Hilger: 9. M45, 1:07:02, Horst Bornemann: 10. M50, 1:08:47 Jörg Brouwer. 22. M45, 1:11:29, Gerd Tittel: 8. M55, 1:14:30 , Dietmar Blume: 20. M40, 1:14:59, Jan Bernd Harren: 34. M50, 1:18:21, Frank Hohmann: 36. M45, 1:24:11, Elke Gnacke: 4. W55, 1:24:24, Sabine Hermes: 5. W40, 1:24:45, Barbara Schmitt: 11. W45, 2:08:36.

Schüler, 50 m - 2 km - 600 m: Lena Hermes: 13. WSA, 12:55, Paul Hermes: 7. MSC, 14:31, Emma Nolte: 5. WSC, 15:09.